Geschichte

Mit dem lokalhistorischen Archiv über die Friedhöfe

Mit dem lokalhistorischen Archiv über die Friedhöfe

Mit dem lokalhistorischen Archiv über die Friedhöfe

Norderlügum/Nørre Løgum
Zuletzt aktualisiert um:
Marion Mikkelsen Ohlsen erzählt über die Familie Bundesen aus Koldkaad, mit der sie verwandt ist. Foto: Esben Lauritzen

Mit einer neuen Veranstaltung machen die Lokalhistoriker auf ihre Arbeit aufmerksam. Sie nehmen Interessierte mit in die Kirchen der früheren Kommune Lügumkloster und erzählen über die dort beerdigten Famiien. Der erste Besuch führte nach Lügumgaard.

Mit seinem Angebot, Wanderungen über die Friedhöfe bei Kirchen in der früheren Kommune Lügumkloster/Løgumkloster zu gehen, lag das lokalhistorische Archiv goldrichtig.

Fast 40 Interessierte kamen zur Kirche zu Norderlügum/Nørre Løgum und begaben sich mit den drei Vorstandsmitgliedern des Archivs, Allan Honoré, Vagn Lauridsen und Marion Mikkelsen Ohlsen, auf eine historische Reise zurück in die Vergangenheit.

Auf dem Grab der Familie Matzen steht ein großer Obelisk. Foto: Esben Lauritzen

Angesteuert wurden Gräber von bekannten, alt eingesessenen Familien aus dem Umkreis von Lügumgaard/Løgumgaard und dazu passende Geschichten über die Geschlechter. So ging es zum Beispiel zur Grabstelle der Familie Matzen aus Loitwitt/Løjtved mit einem prächtigen Obelisk. Weitere Stationen waren die Grabstellen der Familie Bundesen aus Koldkaad/Koldkåd/ und Arnum-Hinrichsen aus Landeby.

Auf großes Interesse stieß die Friedhofwanderung bei der Kirche zu Norderlügum in Lügumgaard. Foto: Esben Lauritzen

„Wir sind sehr froh über die Resonanz", Marion Mikkelsen Ohlsen. Die Friedhofwanderungen werden bei allen vier Kirchen in der ehemaligen Kommune Lügumkloster durchgeführt. Der nächste Termin ist Sonntag, 20. September. Treffpunkt ist um 14 Uhr bei der Kirche. Danach folgen Bedstedt/Bedsted und Osterhoist/Øster Højst.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Grüne Zukunft“