Recht & Justiz

LAS-Fall: Das Urteil fällt Donnerstag

LAS-Fall: Das Urteil fällt Donnerstag

LAS-Fall: Das Urteil fällt Donnerstag

Tondern/Sonderburg
Zuletzt aktualisiert um:
Das Sonderburger Gericht. Foto: Archivbild: DN

Letzter Prozesstag im Fall des wegen Gewalt gegen Schüler angeklagten Lehrers der Ludwig Andresen Schule in Tondern: für Donnerstagnachmittag wird das Urteil erwartet.

Im Verfahren gegen den Lehrer der Ludwig-Andresen-Schule Tondern läuft am Donnerstag der letzte Prozesstag. Dem Deutschen wird gewaltsamer Umgang mit Schülern vorgeworfen.

Nachdem am Montag die Beweisaufnahme einen Abschluss fand, wird das Schöffengericht in Sonderburg gegen Nachmittag das Urteil verkünden. Im Laufe des Prozesses hatten Schüler erklärt, wie der Lehrer sie am Hals gepackt haben soll. Seine Kollegen erklärten, dass sie von solchen Tätigkeiten nichts mitbekommen hätten. Sie wiesen darauf hin, dass es in der betroffenen Klasse mehrere Problemkinder gäbe. Auch die Schulleiterin gab vor Gericht an, dass sie erst zum Beginn der Sommerferien von den Vorwürfen gegen den Lehrer gehört habe. Daraufhin hätte sie gleich den Schulrat und den Schulvorstand eingeschaltet. Eine Mutter berichtete jedoch, dass sie bereits seit 2017 von Gewaltanwendungen des Lehrers gewusst habe.

Der Angeklagte selbst vermutete, dass ein Musikvideo, dass er mit seiner Band veröffentlicht hat, die Kinder zu den Angaben verleitet habe, er habe diese mit der Hand am Hals gepackt und in die Höhe gehoben. Im Video gebe es eine gestellte Szene, in der er mit „Superkräften“ eine Person in die Höhe hebt.

Als bedauerlich bezeichnete Ende September Schulrat Claus Diedrichsen den Fall an der Ludwig-Andresen-Schule. „Die Schule ist sehr bestürzt über den Verlauf des Falls. Wir bedauern die gesamte Situation sehr – vor allem, was die betroffenen Kinder, deren Eltern und den betroffenen Lehrer betrifft“, unterstrich der Schulrat in einer Stellungnahme.

Mehr lesen