Politik & Gesellschaft

Vielseitiger Experte zu Gast beim Schackenborg-Dialog

Vielseitiger Experte zu Gast beim Schackenborg-Dialog

Vielseitiger Experte zu Gast beim Schackenborg-Dialog

DN/hm
Mögeltondern/Møgeltønder
Zuletzt aktualisiert um:
USA-, Deutschland und Grenzland-Experte Mirco Reimer-Elster kommt nach Mögeltondern zum Schackenborg-Dialog. Foto: Gerrit Hencke

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Was haben Donald Trump und „Grænseforeningen“ gemeinsam? Die Antwort lautet: Mirco Reimer-Elster. Er gilt als Kenner der USA, als Deutschland-Experte und wird am Vortragsabend vermutlich dem dänischen Grenzverein vorsitzen. So werden Grenzlandfragen beim Schackenborg-Dialog höchstwahrscheinlich auch aufs Tapet gebracht.

Der USA- und Deutschland-Experte des Senders „TV2“ wird am Montag, 29. April, von 17.30 bis etwa 19 Uhr Gast beim Schackenborg-Dialog auf Schloss Schackenborg in Mögeltondern (Møgeltønder) sein. Die Moderation übernimmt Siegfried Matlok, ehemaliger Chefredakteur des „Nordschleswigers“ 

Mirco Reimer-Elster wird aber nicht nur über die bevorstehenden US-Wahlen und über die aktuelle deutsche Politik sprechen. Am Sonnabend ist der 37-jährige Südschleswiger einziger Kandidat für den Landesvorsitz von „Grænseforening“ als Nachfolger des Kopenhagener Bischofs Peter Skov-Jacobsen. 

Sicht auf Grenzlandfragen

Deshalb wird mit Spannung erwartet, wie der „neue“ Vorsitzende bei seinem Debüt auch zu Grenzlandfragen Stellung nehmen wird. Vor allem zur Frage, welche Visionen er beim Generationswechsel im dänischen Grenzlandverein entwickeln will, der seit 104 Jahren besteht und dessen Mitgliederzahl seitdem von rund 200.000 auf 8.500 zurückgegangen ist. 

Gemeinsame Veranstalter sind „Schackenborg Fonden“ und „Tønder Amts Grænseforening“. Eintrittskarten zum Preis von 110 Kronen zuzüglich Verkaufsgebühr sind auf der Homepage von schackenborg.dk erhältlich. 

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
Claudia Knauer
„Verbindlich – Unverbindlich“