Routinekontrolle

Unter Drogen und ohne Führerschein

Unter Drogen und ohne Führerschein

Unter Drogen und ohne Führerschein

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Rigspolitiet

Die Polizei wurde bei Routinekontrollen in Tondern gleich zweimal fündig. Es gibt Parallelen, aber auch große Unterschiede bei den zwei Fällen.

Eine junge Mopedfahrerin hat sich am Dienstag gleich zwei Anzeigen eingehandelt, als sie um 12.40 Uhr in der Tonderner Leosallee in Höhe des Pflegeheims in eine Routinekontrolle der Polizei geriet.

Positiver Drogenschnelltest

Es zeigte sich bei einem Drogenschnelltest, dass die 20-Jährige offensichtlich unter dem Einfluss von Cannabis stand, und dass sie keine Fahrerlaubnis für das Moped besitzt.

Das Ergebnis einer Blutprobe, die den Cannabiskonsum entweder bestätigen oder entkräften wird, steht noch aus.

Polizisten mit dem richtigen Riecher

Am Vormittag war der Polizei am Nørremarksvej ein 44-jähriger Autofahrer aus dem Tingleffer Raum aufgefallen. Die Beamten hatten offensichtlich ein goldenes Näschen.

Der 44-Jährige stand wohl unter dem Einfluss von Cannabis, wie ein Drogenschnelltest zeigte, und darüber hinaus konnte er keinen gültigen Führerschein vorweisen, weil ihm dieser bereits vor einiger Zeit aberkannt worden war.

Mehr lesen