Sorgerechtsstreit

Polizei sucht Zeugen der Entführung in Gravenstein

Polizei sucht Zeugen der Entführung in Gravenstein

Polizei sucht Zeugen der Entführung in Gravenstein

Gravenstein/Gråsten
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei beschäftigt sich weiterhin mit der Neujahrs-Entführung in Gravenstein. Foto: Politiet.dk

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Polizei bittet um Hinweise im Zusammenhang mit der Entführung zweier Kinder in der Neujahrsnacht in Gravenstein. Laut der Polizei für Südjütland und Nordschleswig könnten eine Frau in einer pinkfarbenen Jacke sowie zwei Männer wertvolle Informationen bieten.

Die Entführung zweier Kinder in der Silvesternacht am Hafen von Gravenstein beschäftigt die Polizei für Südjütland und Nordschleswig weiterhin, weswegen nun Zeuginnen und Zeugen gesucht werden. Laut einer Pressemitteilung befanden sich eine Frau in einem rosa Mantel sowie zwei Männer in dem Zeitraum am Hafen, als die Kinder entführt wurden.

Polizei sucht Frau in rosa Mantel und zwei Männer

Die Personen werden nicht direkt mit dem Verbrechen in Verbindung gebracht, sondern werden ausschließlich als potenzielle Zeugen gesucht, so die Polizei.

Zum einen handelt es sich hierbei um einen Mann und eine Frau, die sich am 1. Januar 2024 von 00.03 bis 00.12 Uhr am Gravensteiner Hafen aufhielten. Das Paar verließ den Hafen zu Fuß in nördlicher Richtung über die Toldbodgade. Die Frau ist etwa 1,65 bis 1,75 Meter groß, hat dunkles schulterlanges Haar und trug einen rosa Mantel sowie schwarze Hosen/Strumpfhosen. Der Mann ist 1,80 bis 1,90 Meter groß, hat kurze Haare und trug einen grünlichen/dunklen Mantel sowie schwarze Hosen.

Die Polizei sucht zudem nach einer dritten Person, einem Mann, der ebenfalls gegen 00.03 Uhr am Hafen ankam und um 00.12 Uhr damit beschäftigt war, Feuerwerk zu zünden. Der Mann ist etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß und trug ein rotes T-Shirt/Shirt, dessen Ärmel am Unterarm schwarz waren. Dazu hatte er helle Hosen und schwarze Schuhe an.

Entführte Kinder inzwischen wieder beim Vater

Die Polizei ermittelt weiterhin in dem Fall, bei dem mehrere Täter den Vater der Kinder überfielen und die Kinder zwangen, in zwei Autos zu steigen, die daraufhin nach Deutschland fuhren, wo die Mutter der Kinder lebt. Der Vorfall steht im Zusammenhang mit einem Streit zwischen den Eltern über das Sorgerecht. Der Übergriff ereignete sich, während die beiden Kinder im Alter von 10 und 13 Jahren mit ihrem Vater Feuerwerk ansahen. Die Kinder wurden später bei ihrer deutschen Mutter in Hamburg gefunden und sind mittlerweile wieder bei ihrem Vater in Dänemark.

Mehr lesen

Freizeit

57 Kinder und Erwachsene entführen in das Reich der Fantasie

Hadersleben/Haderslev Auf „Peter Pan“ folgt „Skammerens datter“: Nach Monaten mit intensiven Proben feiert das Haderslebener Laientheater „Forsøgsscenen“ am Donnerstagabend Premiere. 37 Kinder und 20 Erwachsene bringen unter der Leitung von Kim Asmussen den Bestseller von Lene Kaaberbøl als Musical auf die Bühne. Unter ihnen ist Eva Strøm, die vor zwei Jahren aus Süddeutschland in den hohen Norden zurückkehrte.