Musik

Live-Musik in zehn Gärten

Live-Musik im zehn Gärten

Live-Musik im zehn Gärten

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Im vergangenen Winter wurden zehn Konzerte in einem privaten Rahmen durchgeführt. Foto: Sønderborg Musikråd

Der Sonderburger Musikrat präsentiert am Freitag auf Kekenis den ersten Probeballon für den neuen Event - zehn Konzerte in privaten Gärten.

Von September 2019 bis Januar 2020 hat der Sonderburger Musikrat in zehn Eigenheimen Live-Konzerte veranstaltet. 400 Gäste nutzten die private und gemütliche Atmosphäre, die Musiker und Zuhörer eng zusammenbringt. Die Teilnehmerzahl lag zwischen 18 und 80 Personen - bei einigen Veranstaltungen mussten sogar Wartelisten angelegt werden.

Die Veranstaltungen wurden ein großer Erfolg: Musiker wie Publikum baten um eine Wiederholung. Der Musikrat geht nun einen Schritt weiter. Jetzt werden die Musikfans coronamäßig korrekt in zehn verschiedene Gärten gelockt. Die Gäste dürfen einen Picknickkorb, einen Teppich und einen Festivalstuhl mitbringen und sich in passendem Abstand eine musikalische Pause gönnen.

Für handdesinfizierende Flüssigkeiten, Messbänder, die gerade zugelassene Teilnehmerzahl und andere corona-vorbeugende Maßnahmen wird der Musikrat in Zusammenarbeit mit dem Gastgeber sorgen. Der Vorschlag ist von den Hausbesitzern gut angenommen worden.

In der ganzen Kommune

„Es haben sich schon mehr als zehn angemeldet. Wir legen Wert darauf, dass sie in der ganzen Kommune verteilt sind. Die Gastgeber dürfen sich dann die Musik aussuchen“, so die Koordinatorin Marianne Lyngsø Foged. Musik im Garten bietet klassische Musik, Jazz, Rock und Pop. Der intime Rahmen hat einigen Musikern anfangs schon ein wenig zu schaffen gemacht. „Das Publikum saß den Musikern ja direkt vor der Nase", so Marianne Lyngsø Foged.

Die erste Veranstaltung dieser Art findet am Freitag, 19. Juni, von 17 bis 19.30 Uhr auf Øserbyvej 4 auf Kekenis statt. Die Gospelsängerin May Jeznach Madsen und Steffen Bay am Klavier sorgen für die musikalische Unterhaltung, und der Sonderburger Musikrat informiert über das Projekt. Wer dabei sein möchte, muss sich vorher digital auf lyngsofoged@gmail.com anmelden.

Auf der Homepage www.somr.dk und auf Facebook werden laufend Neuigkeiten für die Musik im Garten veröffentlicht.

„Wir wollen die Live-Musik leichter zugänglich machen und die Nachbarschaft durch gemeinsame Erlebnisse fördern. Kurz und gut: zusammen ein musikalisches Erlebnis haben“, stellt Marianne Lyngsø Foged fest.

Förderer des Projekts

Das Projekt „Musik i Privaten“ wurde vom Kong Frederiks-Fonden, Dansk Musikerforbund und der Sonderburger Kommune finanziell unterstützt. Ein Konzert wurde in Zusammenarbeit mit dem Sønderborghus als regionale Spielstätte veranstaltet. Es wurde außerdem mit den Landdistrikten in der Sonderburger Kommune und der Graphikerin Charlotte Miller zusammengearbeitet.

Mehr lesen