Musikvereinigung Nordschleswig

Karin Petersen ist neue Hauptvorsitzende: Aus Nein wurde Ja

Karin Petersen ist neue Hauptvorsitzende: Aus Nein wurde Ja

Karin Petersen ist neue Hauptvorsitzende: Aus Nein wurde Ja

Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Karin Petersen ist die neue Hauptvorsitzende der Musikvereinigung Nordschleswig (Archivbild). Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Musikvereinigung Nordschleswig hat einen neuen Hauptvorstand und mit Karin Petersen auch eine neue Hauptvorsitzende. Nach anfänglichem Zögern entschied sie sich für das Amt.

„Ich wurde gefragt und habe anfangs ganz vehement ‚nein‘ gesagt“, erinnert sich Karin Petersen an den Moment, als ihr das Amt der Hauptvorsitzenden der Nordschleswigschen Musikvereinigung das erste Mal vorgeschlagen wurde. Ihre Bedenken, ob sie dieser Rolle gerecht werden könne, waren groß.

Der Chor liegt mir sehr am Herzen. Das ist wohl die größte Voraussetzung, dass man das mit Vergnügen macht. 

Karin Petersen
Die Mitgliedervollversammlung wurde zu Karin Petersens „Gesellenprüfung“. Foto: Karin Riggelsen

Zwei Dinge hielten sie insbesondere davon ab, dieses Amt für sich überhaupt in Erwägung zu ziehen: „Ich weiß, dass ein Teil Arbeit damit verbunden ist, und außerdem war Micky eine ganz hervorragende Hauptvorsitzende. Deswegen war die Latte sehr hochgesteckt.“

Sinneswandel

Nun ist sie es dennoch geworden. Seit Montag, 18. März, ist Petersen die neue Hauptvorsitzende und somit Nachfolgerin von Micky Jürgensen, die an diesem Abend ihrerseits aus dem Vorstand verabschiedet wird.

Micky Jürgensen (links) wurde aus dem Hauptvorstand verabschiedet. Marion Petersen überreichte Blumen. Foto: Karin Riggelsen

„Aber dann ist die Idee so langsam gereift, und ich habe überlegt, ob ich Lust dazu hätte – und die habe ich wohl“, erklärt die neue Hauptvorsitzende ihren Sinneswandel. 

14 Tage habe sie darüber nachgegrübelt und sei dann zu der Einsicht gekommen, dass sie die wohl wichtigste Voraussetzung für dieses Amt durchaus erfülle: „Der Chor liegt mir sehr am Herzen. Das ist wohl die größte Voraussetzung, dass man das mit Lust macht. Und dann habe ich gedacht: OK, ich machs.“ 

Abstimmung bei der Mitgliedervollversammlung Foto: Karin Riggelsen

Bekanntes aus neuer Perspektive

Bereits am Montag leitete sie die Mitgliedervollversammlung, die sie scherzhaft als ihre „Gesellenprüfung“ bezeichnet. Ihre Bedenken spielen seitdem kaum noch eine Rolle: „Ich freue mich auf meine Arbeit, es macht mir Spaß, und ich versetze mich auch gerne in neue Sachen hinein.“

Auch Chorleiterin Susanne Heigold freut sich über die Wahl: „Ich kenne Karin Petersen gut, und glaube, das wird richtig gut werden. Ich habe keinen Einfluss darauf, wer gewählt wird, aber freue mich sehr, dass sie es geworden ist.“

Seit 2015 ist Petersen Chormitglied, seit 2019 im Vorstand in Tondern (Tønder) aktiv. Auch als Protokollführerin hat sie agiert. Dank dieser Erfahrungen, kann sie gelassen auf ihre zukünftigen Aufgaben blicken: „Ich bin viele Jahre im Vorstand gewesen und weiß, wie es läuft.“

Mitglieder der Musikvereinigung Nordschleswig Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Zum Tode von Günter Weitling – Seelsorger und Seele“