Erinnerung an 1920

Jubiläumslauf mit Schwimmetappe nach Alsen

Jubiläumslauf mit Schwimmetappe nach Alsen

Jubiläumslauf mit Schwimmetappe nach Alsen

Ballebro
Zuletzt aktualisiert um:
Die durchtrainierten Mitglieder des Triathlonvereins in Rothenburg haben den Alsensund durchquert. Foto: Paul Sehstedt

„Stafet 2020“, zur Erinnerung an die Grenzziehung vor 101 Jahren, hat nach Durchquerung des Alsensundes von Ballebro nach Hardeshøj die Insel Alsen erreicht. Triathleten vom Rothenkruger Verein wagten sich ins nur rund 10 Grad warme Wasser.

Seit Sonntag läuft die Veranstaltung „Stafet 2020“ anlässlich des Jubiläums der Grenzziehung 1920. Wie berichtet, wird die 2020 wegen der Corona-Schutzmaßnahmen vom Sportverband DGI abgesagte Veranstaltung in diesem Jahr als Digital-Veranstaltung in vielen Einzeletappen von insgesamt 468 Kilometern Länge bis zum Abschluss in Apenrade (Aabenraa) am 6. Juni durchgeführt.

Thermoanzüge schützten

Am Dienstag waren als Mitglieder des Verbandes DGI Aktive des Triathlonclubs „Rødekro Tri&Motion“ in ihre Thermoanzüge geschlüpft, um schwimmend den zwischen Ballebro auf dem Sundewitt und Hardeshoi auf Alsen 2,3 Kilometer breiten Alsensund zu durchqueren. Das Wasser ist aktuell dort nur rund 10 Grad warm. Die Triathleten wurden nach Überwindung des Alsensundes in Norburg (Nordborg) von Sonderburgs Bürgermeister Erik Lauritzen (Sozialdemokraten) in Empfang genommen. Am 14. Mai wird eine weitere Etappe absolviert, die durch Sonderburg (Sønderborg) führt.

Mehr lesen

Diese Woche - auf Bornholm

Walter Turnowsky ist unser Korrespondent in Kopenhagen
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Bekenntnisse eines Folkemøde-Muffels – Teil 2“