Leserbrief

„Wir können stolz sein“

Wir können stolz sein

Wir können stolz sein

Käthe Freiberg Nissen
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Käthe Freiberg Nissen Foto: Privat

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Käthe Freiberg Nissen findet, dass die Pride-Premiere in Nordschleswig ein voller Erfolg war und eine wichtige Botschaft angekommen ist.

Die Premiere von Pride in Nordschleswig war ein voller Erfolg. In der vergangenen Woche sind viele Menschen in Apenrade auf die regenbogenfarbene Flagge gestoßen – entweder als Deko in den Straßen, beim bunten Umzug durch die Fußgängerzone am Samstag oder beim festlichen deutschen-dänischen Gottesdienst im „Genforeningshaven“ am Sonntag.

Die Leute haben mit einem Lächeln im Gesicht über dieses Ereignis gesprochen, und bei mir hinterlässt es einen Eindruck von Farbenvielfalt, fröhlichen Menschen und einer positiven Atmosphäre in den Straßen.

Wir sind alle ein bisschen klüger geworden, was die LGBT+-Menschen angeht, die in den vergangenen Tagen das Stadtbild in Apenrade geprägt haben. Damit ist eine der wichtigsten Botschaften angekommen: dass jeder genau so auftreten können muss, wie er sein möchte – unabhängig von Größe, Alter, Hautfarbe, Geschlecht oder Sexualität. Wie Anke Krauskopf und Thomas Nedergaard in ihrer Predigt betonten: Alle Geschöpfe Gottes sind wunderbar.

Herzlichen Glückwunsch an AURA Aabenraa zu der erfolgreichen Veranstaltung, und ein Schulterklopfen gebührt der Apenrader Kommune und allen denjenigen, die das Pride-Debüt in Nordschleswig unterstützt haben. Jetzt liegt es an uns allen, die Botschaft anzunehmen und sie nachhaltig zu machen.

Käthe Nissen,
Kandidatin für die Schleswigsche Partei in der Kommune Apenrade

Mehr lesen

Leserbrief

Birte Schultz
„Tag ansvar – vis lederskab!“

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Et initiativ vi bør arbejde videre med“

Nachruf

Torben Ravn
„Markus Jebsen var naturens mand“

Leserbrief

Kerstin und Dirk Jürgensen
„Photovoltaik Anlage Fogderup Umgebung“

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Ja tak til barsel-selvbestemmelse for familier“

Leserbrief

Ulf Matzen, Elmshorn
„Bøjer i vandet ud for stranden ved Loddenhøj“