Volle Straßen

ADAC warnt: Staugefahr am langen Wochenende

Kerrin Jens/shz.de
Schleswig-Holstein
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Peter Steffen/Shz.de

Durch den Brückentag am Montag und den freien Reformationstag am Dienstag, kann es voll werden auf den Straßen.

Viele freie Tage bedeuten auch viele Autos auf den Straßen. Der ADAC erwartet am kommenden Wochenende viele Staus und Behinderungen auf den Straßen - auch im Norden. Grund dafür sei das lange Wochenende mit dem Brückentag am Montag und den Herbstferien in mehreren Bundesländern, teilte der ADAC am Montag mit.

Die meisten Probleme soll es im Norden und Nordosten am Freitagnachmittag vor allem im Großraum Hamburg und an Baustellen geben. Doch auch am Reformationstag (Dienstag) und an Allerheiligen (Mittwoch) soll es zu Behinderungen kommen.

Konkret seien die Fernstraßen von und zur Nord- beziehungsweise Ostsee betroffen. Des Weiteren seien die A1 zwischen Bremen und Hamburg, die A7 zwischen Hannover und Flensburg, die A19 zwischen dem Dreieck Wittstock Dosse und Rostock sowie die A24 zwischen Hamburg und Berlin besonders anfällig für Stau.

Wer mit dem Auto verreisen möchte, muss sich also auf den ein oder anderen Stau einstellen. In unserer interaktiven Karte zeigen wir die aktuellen Großbaustellen auf den wichtigsten Strecken im Norden.

Mehr lesen