Fussball

Beim FC Augsburg ist ein Thorup-Effekt erkennbar

Beim FC Augsburg ist ein Thorup-Effekt erkennbar

Beim FC Augsburg ist ein Thorup-Effekt erkennbar

Augsburg
Zuletzt aktualisiert um:
Jess Thorup ist neuer Trainer des FC Augsburg. Foto: Bernd Wei´brod/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Jess Thorup ist erst der sechste dänische Trainer in der Fußball-Bundesliga, und der 53-Jährige hätte sich einen besseren Start beim FC Augsburg kaum wünschen können.

„Die Installation von Jess Thorup auf der Trainerbank des FC Augsburg scheint sich immer mehr bezahlt zu machen“, schreibt die „Augsburger Allgemeine“, nachdem dem Dänen nach seinem furiosen Einstand vor einer Woche auch die Heimpremiere gelungen war.

Vor den Augen von Bundestrainer Julian Nagelsmann drehten die Augsburger, wie schon beim 5:2 gegen den 1. FC Heidenheim, abermals eine Partie und erkämpften sich beim 3:2 gegen den VfL Wolfsburg ihren zweiten, aufeinander folgenden Sieg in der Fußball-Bundesliga.

 

 

 

Jess Thorup beim Training. Foto: Christof Stache/Ritzau Scanpix

„Auch diesmal lag der FC Augsburg hinten, auch diesmal ließ sich das Team davon nicht erschüttern, setzte die Vorgaben des neuen Chefs um und drehte das Spiel noch“, schreibt die Zeitung und weist darauf hin, dass der 53-Jährige dem FC Augsburg den Glauben an die eigene Stärke zurückgegeben hat und die gute Punktausbeute „einer klaren Idee und dem offensiven Mindset“ zu verdanken sei, das „der Däne offenbar in kürzester Zeit seiner Mannschaft eingeimpft hat“.

Nicht nur im Spielbericht, sondern auch in einem Kommentar ist die „Augsburger Allgemeine“ voll des Lobes.

„Beim FCA ist ein Thorup-Effekt erkennbar“, titelt Johannes Graf und schreibt weiter: „Dass der FC Augsburg in die Spur gefunden hat, hängt unmittelbar mit dem neuen Trainer zusammen. Erst seit zwei Spielen trägt Jess Thorup als Trainer des FC Augsburg die Verantwortung. Diese zwei Begegnungen genügten, um einen Ausblick zu geben, wie die Herangehensweise der Augsburger in der Bundesliga aussehen kann: einfach, dadurch aber auch erfolgreich.“

 

Jess Thorup absolvierte von Mitte 1996 bis Ende 1997 39 Spiele für den KFC Uerdingen in der 2. Bundesliga. Foto: Christof Stache/Ritzau Scanpix

Jess Thorup ist der erst sechste dänische Trainer in der Fußball-Bundesliga nach Søren Lerby (Bayern München/1991-92), Morten Olsen (1. FC Köln/1993-95), Frank Arnesen (HSV/2011), Kasper Hjulmand (Mainz 05/2014-15) und Bo Svensson (Mainz 05/2021-).

Mehr lesen

Europawahl 2024

Apenrade und der Kreml: Die deutsche Minderheit und die Kommunisten

Kopenhagen Der Kalte Krieg warf dunkle Schatten auf das Leben im Grenzland. Die Hoffnungen, die mit dem „kleinen Frieden“ durch die Bonn-Kopenhagener Minderheitenerklärungen 1955 verbunden waren, konnten die Sehnsucht nach dem großen Frieden nicht ersetzen. Die alarmierende Lage wurde beim Deutschen Tag und der Schuleinweihung in Hoyer deutlich. Dieser Artikel stammt aus einer Archiv-Serie von Siegfried Matlok über das 50-jährige Bestehen der EU.

Leserbeitrag

Meinung
Asger Christensen
„Stop svineriet med dåser i naturen“