Coronavirus

Generalprobe für Massenimpfung geglückt

Generalprobe für Massenimpfung geglückt

Generalprobe für Massenimpfung geglückt

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Mehr als 37.000 Bürgerinnen und Bürger in Dänemark sind am Freitag geimpft worden. Foto: Gustavo Fring/Pexels

Am Freitag haben alle Regionen in Dänemark eine Generalprobe für eine Massenimpfung durchgeführt. Das Ergebnis: Alles lief nach Plan.

In naher Zukunft sollen Große Mengen an Corona-Impfstoff in Dänemark ankommen. Doch können die Vakzine auch schnell eingesetzt werden?

Das wollten die fünf dänischen Regionen wissen und haben am Freitag eine Generalprobe für eine Massenimpfung durchgeführt. 37.554 Bürgerinnen und Bürger in Dänemark haben erfolgreich eine Impfdosis verabreicht bekommen.

„Die Generalprobe hat alle Erwartungen übertroffen“, so Hanne Dorthe Sørensen, Leiterin des Impfzentrums in der Region Hauptstadt, wo Freitag 7.500 Impfungen durchgeführt wurden.

8.800 Impfungen in Süddänemark

In Süddänemark erhielten 8.800 Bürger das Vakzin. Die Region Süddänemark schreibt am Freitagnachmittag auf Twitter: „Der groß angelegte Versuch, rund 8.800 Süddänen in sieben Impfzentren zu impfen, lief nach Plan. Alles deutet darauf hin, dass die Region am Abend ihr Ziel erreichen wird. Die vielen Impfungen sind Teil der Vorbereitung darauf, in Dänemark bis zu 100.000 Bürger pro Tag zu impfen.“

Bis einschließlich Donnerstag wurden seit dem Start am 27. Dezember vergangenen Jahres in Dänemark rund 557.000 Impfdosen verabreicht. Das entspricht mehr als 9.000 pro Tag.

Im Februar sind 382.000 Impfdosen in Dänemark angekommen. Im März sollen es eine Million sein, im April dann sogar zwei Millionen.

Mehr lesen