EISHOCKEY

Dänemark wird WM-Gastgeber

Dänemark wird WM-Gastgeber

Dänemark wird WM-Gastgeber

Bratislava
Zuletzt aktualisiert um:
Die Royal Arena in Kopenhagen wird einer der Austragungsorte sein. Foto: Liselotte Sabroe / Ritzau Scanpix

Dänemark wird zusammen mit Schweden die Eishockey-WM 2025 austragen. Dies gab der schwedische Verband Freitagmorgen beim Kongress des Internationalen Eishockeyverbandes IHF in Bratislava bekannt.

Die Organisation der WM 2018 in Dänemark scheint Eindruck gemacht zu haben: Im Jahre 2025 wird das Turnier wieder auf dänischem Boden von der Bühne gehen.

„Es ist ein riesiger Triumph für den dänischen Eishockeysport, dass wir schon wieder Gastgeber für die WM sein dürfen. Wir sind immer noch begeistert vom Turnier 2018, bei dem wir zeigten, dass auch eine kleine Nation wie unsere so eine große Aufgabe stemmen kann", sagt der Vorsitzende des dänischen Eishockeyverbandes (DIU), Henrik Bach Nielsen.

Dänemark wird bei der WM 2025 Co-Gastgeber sein. Dies bedeutet, dass eine der Gruppen und zwei Viertelfinalspiele dort ausgetragen werden. Die Finalspiele finden in schwedischen Hallen statt.

Keineswegs eine Schmälerung, findet Henrik Bach Nielsen: „Wir freuen uns wahnsinnig. Es ist ein Kompliment an die gesamte Eishockeynation und an all die Freiwilligen, die bei der WM 2018 eine hervorragende Arbeit geleistet haben. Wir sind so stolz, dass wir schon wieder die Möglichkeit bekommen".

Die Austragungsorte sind noch nicht festgelegt – weder in Schweden noch in Dänemark. Doch es ist eigentlich klar, dass nur die Royal Arena in Kopenhagen und die Jyske Bank Boxen in Herning dafür in Frage kommen. Dies war auch schon 2018 der Fall.

Mehr lesen