Fussball

SønderjyskE rüstet in der Talentarbeit auf

SønderjyskE rüstet in der Talentarbeit auf

SønderjyskE rüstet in der Talentarbeit auf

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: SE

Fußball-Superligist SønderjyskE intensiviert die Arbeit mit den eigenen Talenten und hat Karsten Andersen mit einem Vierjahresvertrag als hauptamtlicher A+-Trainer und Verantwortlicher für die Talentarbeit ausgestattet.

„Mit dieser Anstellung werden wir noch größere Schritte machen können und sind noch besser gerüstet, um unser großes Ziel zu erreichen, und das ist eine A-Lizenz“, sagt SønderjyskE-Sportchef Hans Jørgen Haysen, der sich derzeit mit einer B-Lizenz begnügen muss.

Mit einer B-Lizenz dürfen die Vereine nur in Ausnahmefällen an der U19 und U17 Liga teilnehmen und müssen sich mit einem Platz in der U19 und U17 Division zufrieden geben.

Karsten Andersen kehrte 2012 zu SønderjyskE/HFK zurück und hat über die Jahre immer mehr Verantwortung in der Talentförderung bekommen. Zuletzt war er verantwortlich für die Talentarbeit und U19-Cheftrainer.

„Karsten ist ein hart arbeitender und fachlich kompetenter Mann. Jetzt bekommt er noch mehr Zeit, die Talentabteilung zu prägen. Seine primäre Aufgabe wird es sein, die Talente von der U16 in die Superliga-Mannschaft zu führen“, sagt Hans Jørgen Haysen, der demnächst auch einen hauptamtlichen Cheftrainer für die U19-Mannschaft einstellen will: „Das ist ein starkes Zeichen für die hohe Priorität, die die Talentarbeit bei SønderjyskE genießt.“

Mehr lesen