Fussball

SønderjyskE lässt Torwart wieder ziehen

SønderjyskE lässt Torwart wieder ziehen

SønderjyskE lässt Torwart wieder ziehen

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Frederik Schramm wird für den Rest seiner Vertragsdauer an Lyngby ausgeliehen. Foto: Jacob Ravn

Für Frederik Schram wurde der Aufenthalt bei SønderjyskE nur von kurzer Dauer. Der WM-Teilnehmer von 2018 wird den Fußball-Superligisten bereits nach nur einem Monat in Richtung Lyngby wieder verlassen.

Fußball-Superligist SønderjyskE sah sich zum Saisonauftakt nach einer Verletzung für den serbischen Torwart Nikola Mirkovic gezwungen, einen neuen Ersatzmann für Sebastian Mielitz zu verpflichten. Frederik Schram wurde am 13. Juli mit einem Vertrag bis zum Saisonende ausgestattet, doch der 24-Jährige hat SønderjyskE wieder verlassen.

Frederik Schram ist für den Rest seiner Vertragsdauer an den Superliga-Rivalen Lyngby Boldklub ausgeliehen worden, nachdem Nikola Mirkovic wieder fit ist und Frederik Schram in der Rangfolge der SønderjyskE-Torhüter auf Rang drei verdrängt hat.

„Wir hatten das Gefühl, dass wir uns auf dem Torwart-Posten absichern mussten, als Nikola Mirkovic sich kurz vor dem Saisonstart verletzte. Wir holten mit Frederik Schram einen starken Torwart, aber jetzt sind alle Torhüter wieder fit, sodass wir den Wunsch von Lyngby entsprechen können, Frederik auszuleihen“, sagt SønderjyskE-Sportchef Hans Jørgen Haysen: „Frederik hat in seiner Zeit bei uns einen guten Eindruck hinterlassen. Er ist ein guter Junge, der gut in unsere Umkleidekabine passt. Obwohl er nur bis zum Jahresende Vertrag hat, haben wir uns für eine Leihe entschieden, um den Kontakt mit ihm nicht abreißen zu lassen. Wir werden ihn im Auge behalten.“

Lyngby Boldklub hatte sich nach einem neuen Ersatzmann für Thomas Mikkelsen umgesehen, weil U21-Nationaltorwart Oskar Snorre an den norwegischen Erstligisten Haugesund verliehen wird, um mehr Einsatzminuten zu bekommen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Eine starke Botschaft“