Kriminalität

Zwei Männer bleiben noch drei Tage in Haft

Zwei Männer bleiben noch drei Tage in Haft

Zwei Männer bleiben noch drei Tage in Haft

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Das Sonderburger Gerichtsgebäude am Stationsvej Foto: Karin Riggelsen

Messerstecherei am Sonnabend in der Sonderburger Stengade: Die Polizei sucht nach Beweisen.

Das Sonderburger Stadtgericht hat am Sonntag die U-Haft eines 27- und eines 45-jährigen Mannes um drei Tage verlängert, während die Polizei nach weiteren Beweisen sucht. Das teilt die Polizei von Südjütland und Nordschleswig auf Twitter mit.

Die beiden mutmaßlichen Täter sollen um 1.30 Uhr in der Nacht zum Sonnabend auf dem Parkplatz bei Nørrebro zwei Männer im Alter von 26 und 23 Jahren mit Messern angegriffen haben.

Der Notruf ging um 1.44 Uhr bei der Polizei ein. Die Opfer kommen beide aus der Sonderburger Gegend.

Versuchter Totschlag

Die beiden inhaftierten Männer kommen ebenfalls aus der Sonderburger Gegend. Sie wurden um 2.20 Uhr nach der Messerstecherei verhaftet. Ihnen wird versuchter Totschlag vorgeworfen.

Das 23-jährige Opfer wurde mit schweren Verletzungen ins Universitätskrankenhaus Odense gebracht. Er schwebt nicht mehr in Lebensgefahr, so der Wachleiter Ole Aamann am Sonnabendmorgen. Das andere Opfer konnte nach einer ärztlichen Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Mehr lesen