Deutsche Minderheit

Frauenbund Sonderburg setzt auf weniger Treffen und mehr Inhalt

Frauenbund Sonderburg setzt auf weniger Treffen und mehr Inhalt

Frauenbund Sonderburg setzt auf weniger Treffen und mehr Inh

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Kaffee gehört auch bei den Treffen des Frauenbunds Sonderburg dazu. Foto: Mike Kenneally/Unsplash

Die Mitglieder werden um Kontaktdaten gebeten. Kontaktpersonen nehmen Vorschläge und Wünsche für das kommende Programm entgegen.

Auch der Frauenbund für die Stadt Sonderburg musste wegen Corona alle Veranstaltungen im gesamten Monat November absagen. So musste unter anderem auch die jährliche große Adventsfeier im Gemeindehaus aus Sicherheitsgründen gestrichen werden.

„Wir hoffen, dass die Pandemie im November 2021 abgeklungen sein wird, und dass wir dann eine besonders schöne Adventsfeier abhalten können“, so der Bescheid von der Vorsitzenden Renate Weber-Ehlers an die Mitglieder. Die geplante Andacht im Mariaheim am 24. November wird aber wie geplant durchgeführt.

Vorstand ist aktiv

Das bedeutet aber keinesfalls, dass nichts im Vorstand passiert. Der Vorstand hat in den vergangenen Wochen praktische Angelegenheiten in Angriff genommen. Bei dem Bankkonto fiel dem Vorstand auf, dass bei vielen Mitgliedern nur eine Adresse angeführt ist. Der Frauenbund braucht aber auch eine Telefonnummer, eine eventuelle Mail-Adresse und gern auch den Geburtstag. Nicht die CPR-Nummer. Diese Angaben sollten schnellstmöglich bei der Kontaktperson abgeliefert werden, damit die Kontaktdaten auf den neuesten Stand gebracht werden können.

Der Vorstand hat sich wie folgt konstituiert: Renate Weber-Ehlers ist Vorsitzende, Kassiererin ist Silvia Steger, Waltraut Thrams ist die Schriftwartin und die Beisitzer heißen nun Ulla Freiberg Lund und Ulla Albrecht Deutschbein.

Wünsche sind willkommen

Das Programm für 2020/2021 wird nach dem Prinzip „weniger Treffen, mehr Inhalt“ überarbeitet. Sobald das neue Programm vorliegt, wird es an alle Mitglieder verteilt. Wer selbst Vorschläge und Wünsche hat, sollte diese auch den Kontaktpersonen mitteilen.

Für das Treffen im Mariaheim am Montag, 7. Dezember, wird zum Klöbenessen eingeladen. Ein Repräsentant des „Nordschleswigers" wird außerdem die digitale Ausgabe der Zeitung demonstrieren. Aus sicherheitsmäßigen Gründen wird um eine Anmeldung gebeten. Interessierte können sich bis Freitag, 20. November, bei einer Kontaktperson anmelden.

Den Fahrdienst gibt es weiterhin. Bei der Anmeldung einfach Bescheid sagen.

Mehr lesen