Deutsche Minderheit

Darauf können sich die Teilnehmenden bei der Neujahrstagung freuen

Darauf können sich die Teilnehmenden bei der Neujahrstagung freuen

Darauf können sich die Gäste bei der Neujahrstagung freuen

Apenrade/Sankelmark
Zuletzt aktualisiert um:
Mehr als nur Vorträge: Die Neujahrstagung 2023 bietet ein vielseitiges Programm. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Vorträge über die Minderheit, Bunkerbesichtigung, Kneipenquiz: Der Bund Deutscher Nordschleswiger hat das Programm für sein Seminar in Sankelmark bekannt gegeben. Generalsekretär Uwe Jessen hat dem „Nordschleswiger“ erzählt, was seine Höhepunkte sind.

Das Programm für die Neujahrstagung der deutschen Minderheit steht fest. „Eigentlich freue ich mich auf alles“, sagt Uwe Jessen, Generalsekretär des Bundes Deutscher Nordschleswiger. Der Dachverband der deutschen Minderheit in Nordschleswig lädt zur Neujahrstagung in die Akademie Sankelmark in Oeversee ein.

Bertel Haarder blickt zurück

Kein Politiker ist längere Zeit Minister gewesen als Bertel Haarder. Fast 22 Jahre sind es insgesamt geworden. Foto: Walter Turnowsky

Besonders froh ist Jessen darüber, dass die Minderheit Bertel Haarder für einen Vortrag gewinnen konnte. Der Venstrepolitiker und ehemalige Minister blickt auf 47 Jahre im Folketing zurück. Bertel Haarder stammt aus Randershof (Rønshoved) an der Flensburger Förde und wurde 1975 erstmalig ins Folketing gewählt.

Sally Flindt-Hansen präsentiert Webseite

Sally Flindt-Hansen arbeitet daran, der gesamten deutschen Minderheit eine neue Internet-Präsenz zu verpassen. Foto: dodo

„Bei jeder Neujahrstagung sprechen wir auch über interne Punkte in der Minderheit“, erklärt Uwe Jessen. Im Januar blickt „Nordschleswiger“-Chefredakteur Gwyn Nissen auf zwei Jahre digitale Nachrichten zurück, und BDN-Kommunikationskonsulentin Sally Flindt-Hansen spricht über die neue Webseite der Minderheit.

Führung durch den Regierungsbunker

Regierungsbunker „Simon“ in Oeversee: Lange Flure und Platz für 155 Menschen. Foto: Michael Staudt/shz.de

„Bei dieser Neujahrstagung gibt es auch einen Punkt mit Bewegung. Es werden Führungen durch den Sankelmarker Regierungsbunker angeboten“, so der Generalsekretär. Für diesen Punkt können sich Interessierte während der Tagung anmelden. Der Bunker sollte der Landesregierung während des Kalten Krieges im Notfall Zuflucht bieten.

Kneipenquiz des Museums

Das Museumskneipenquiz ist in der Minderheit beliebt. Auf dem Bild zu sehen: Helmuth Petersen in der Rolle des Quizmasters in Tondern (Archivbild) Foto: Peter Knudsen

Uwe Jessen freut sich auch auf das Kneipenquiz des Deutschen Museums Nordschleswig. „Das ist in der Minderheit sehr populär, deshalb haben wir es in unser Programm aufgenommen. Es wird bestimmt gemütlich und feuchtfröhlich“, so Jessen. Die Moderation übernehmen Helmuth Petersen und Jan Wachtberg Schmidt.

Das gesamte Programm und Tickets

Den Überblick über das gesamte Programm zur Neujahrstagung in Sankelmark, die vom Donnerstag, 12. Januar, bis Sonntag, 15. Januar, stattfindet, gibt es auf der Internetseite des Bundes Deutscher Nordschleswiger als PDF.

Der Neujahrsempfang kostet inklusive Übernachtung und Verpflegung 2.000 Kronen. Bis zum 12. Dezember gibt es Tickets für die gesamte Tagung für 1.850 Kronen zum Frühbucherrabatt.

Karten für den Neujahrsempfang mit unterschiedlichen Ticketoptionen sind im Webshop des BDN erhältlich. „Die Veranstaltung richtet sich an die Mitglieder des BDN, aber es ist eine offene Tagung. Jeder ist willkommen“, bekräftigt Uwe Jessen. „Für Studierende gibt es 75 Prozent Rabatt. Davon erhoffen wir uns, dass auch junge Menschen kommen.“

 

Mehr lesen

Leserbeitrag

Klassen 5 und 6 der DSS
„Die DSS auf Klassenfahrt in Schleswig-Holstein“