Konferenz

Einblicke in die Welt des Asyls

Einblicke in die Welt des Asyls

Einblicke in die Welt des Asyls

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Viel Betrieb herrschte am Stand der Gesundheitsklinik von AsylSyd. Foto: Jane Rahbek Ohlsen

Die seit August 2015 für die Ausländerbehörde tätige Betreibergesellschaft AsylSyd vermittelte einen Eindruck ihrer Tätigkeit.

Die Asylbewerber-Heime

Die Betreibergesellschaft der Kommune Tondern, AsylSyd, unterhält derzeit noch Asylbewerberheime in drei Kommunen. Dazu gehören Center Aaløkke in Lügumkloster, und Center Hvidding in der Kommune Esbjerg. In Hvidding ist auch das Heim für 17-jährige angesiedelt, die ohne Begleitung nach Dänemark gekommen sind. Im Kindercenter in Tondern, das für 94 Jugendliche konzipiert ist, leben derzeit 31 unbegleitete Minderjährige. Das Asylbewerberheim in Bollersleben wird zum Jahresanfang schließen. AsylSyd hat auch Heime in Uk und Toftlund betrieben. In Toftlund gab es außer einem Heim für Familien auch ein Heim für Minderjährige.

Im Rahmen einer Konferenz mit verschiedenen Messeständen gewährte die Betreibergesellschaft von Asylbewerberheimen, AsylSyd, gestern im EccoCenter in Tondern Einblicke in ihre breit gefächerte Tätigkeit. „Wir wollen damit u. a. den Politikern einen Eindruck vermitteln. Auch unsere Zusammenarbeitspartner sind mit von der Partie“, erklärte Entwicklungsberaterin bei AsylSyd, Katja Kærgaard, mit Blick auf Løgumkloster Distriktsskole und Tønder Ungdomsskole. Tønder Ungdomsskole ist für den Unterricht der unbegleiteten Kinder und Jugendlichen aus Tondern und Hvidding zuständig, der in der ehemaligen Kommunalschule in Lügumgaard erfolgt.

„Wir sind von Anbeginn von Oktober 2014 dabei, als es noch in Regie der Kommune Jammerbugt lief. Bei uns werden alle Kinder der Familien im Center Aaløkke unterrichtet. Wir haben derzeit 38 Kinder in zwei Klassen“, erläutert Lone Eskildsen, Leiterin der Asylklassen an Løgumkloster Distriktsskole. Einige der Kinder sind je nach ihren Sprachkenntnissen in einigen Fächern oder voll in den herkömmlichen Klassen integriert. „Wir haben auch großen Fokus auf die Zusammenarbeit mit den Eltern“, so Eskildsen. Für die Kinder aus dem Asylbewerberheim stehen z. B. Besuche auf einem Bauernhof oder einer Feuerwache auf dem Stundenplan.

„Sie lernen die dänische Sprache sehr viel, indem sie sie nutzen. Dabei ist es sicher ein Vorteil, dass sie unter dänischen Kindern sind. Auf dem Spielplatz wird zusammen gespielt, ungeachtet ob man dänisch oder syrisch ist“, so Lone Eskildsen. Sie fand es gestern spannend zu sehen, was die Organisation sonst alles zu bieten hatte.

Eine Anlaufstelle war der Stand der im Center Aaløkke angesiedelten Gesundheitsklinik, die gestern allerhand Anschauungsmaterial mit nach Tondern gebracht hatte. Die Zentralverwaltung hat ihren Sitz auf dem Hof Groß-Auitt in Lügumkloster.
Betriebschef Jacob Kirkegaard führte die Besucher in die Vision und die Wertegrundlage ein, die im Herbst 2016 unter dem Tenor „Fælles Retning“ angekurbelt wurden. Die Mission von AsylSyd lautet: „Wir stärken die Ressourcen des Menschen, damit der einzelne Verantwortung für sein eigenes Leben übernehmen kann.“ Die Vision läuft darauf hinaus, die gefragteste Betreibergesellschaft mit flexiblen und örtlichen Lösungen zu sein.

Der für AsylSyd zuständige Fachbereichsleiter der Kommune Tondern, Lars Møldrup, hatte in seiner Begrüßung dazu eingeladen, in die spannende Welt des Asyls auf Entdeckung zu gehen. „Das ist eine unglaublich spannende Reise, auf der wir uns befinden. Sie erfordert Haltungen und Handlungen im breitesten Sinne. Wir bauten damals das Schiff und segelten gleichzeitig los“, meinte er mit Blick auf die Anfänge im August 2015, als AsylSyd im Auftrag der Ausländerbehörde ans Ruder kam. Die Mitarbeiterzahl wuchs von 20 auf 145 und liegt nun bei einem Stand von 85. Die Aufgabe sei von großen Veränderungen und Wechsel geprägt, so Møldrup, der darauf einging, dass durch die Schließung von Einrichtungen Kündigungen nicht ausblieben. „Die Reise ist noch keinesfalls abgeschlossen“, so Møldrup. Der Höchststand der betreuten Asylbewerber lag bei 1.100 und hat sich nun bei 400 eingependelt.

Mehr lesen