Wirtschaft

Corona brachte Absagen, aber auch neue Möglichkeiten

Corona brachte Absagen, aber auch neue Möglichkeiten

Corona brachte Absagen, aber auch neue Möglichkeiten

Lügumkloster/Løgumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
Die beiden Firmeninhaberinnen Kirsten von Wildenradt (l.) und Marianne Kalb. Foto: privat

Die Pandemie hat für das Kommunikationsbüro Kalb Nachteile mit sich gebracht, aber auch neue Chancen im Krisenmanagement eröffnet. Im vergangenen Jahr erzielte die Firma ihr bestes Ergebnis seit ihrer Gründung. Nun wird sogar eine Niederlassung in Sonderburg eröffnet

Vor 13 Jahren gründete Marianne Rosalie Kalb ihr eigenes Kommunikationsbüro in Lügumkloster und nahm später ihre Mitarbeiterin Kirsten von Wildenradt als Teilhaberin auf. Im vergangenen Jahr erzielten die beiden Unternehmerinnen mit ihrer Firma, die vornehmlich kleinere, mittelständische und große Firmen und öffentliche Einrichtungen in strategischer Kommunikation berät, das beste Ergebnis seit der Gründung im Jahr 2007 und verzeichneten ein 20-prozentiges Wachstum.

Neue Kunden und Mitarbeiter

Besonders in den vergangenen zwei bis drei Jahren verzeichnete die Firma eine gute und stabile Entwicklung, Kundenzugang und Neuanstellungen. Drei neue Kollegen wurden angestellt.

Für das laufende Jahr sähen die Aussichten kaum so rosig aus. Es wird mit einem kaum so guten Ergebnis wie 2019 gerechnet. Schuld ist natürlich die Corona-Krise, die teils zu Stornierungen von Aufträgen führte. Doch die Umstände öffneten der Firma auch neue Möglichkeiten, erklären Marianne Kalb und Kirsten von Wildenradt, in deren Kundenmappe auch der Deutsche Schul- und Sprachverein für Nordschleswig steht.

Erfahrung mit Krisenmanagement

Die aktuelle Situation bietet Herausforderungen und neue Möglichkeiten. Denn die Firma dient als Berater, wenn in einer Firma Konzepte fehlen und wenn Krise und Chaos herrschen, heute mehr denn je. Gerade diese Situation meistere das Unternehmen dank seiner langen Erfahrungen. Sie biete neue Aufträge, auch wenn Corona-Krise auch nicht spurlos an ihrem Betrieb vorübergegangen ist, räumen Kalb und von Wildenradt ein. Das Frauenteam eröffnete vor kurzem auch eine Niederlassung in Sonderburg/Sønderborg.


.

Die Zahlen der Firma

Der Bruttoverdienst erhöhte sich seit 2017 von 2.388.000 Kronen auf fast 4,4 Millionen. Im dreijährigen Zeitraum stieg das Ergebnis nach Steuerzahlung von knapp 104.000 Kronen auf 360.500 Kronen bei einem Eigenkapital, das in dieser Zeitspanne von 310.000 auf 586.000 Kronen angewachsen ist.

Mehr lesen