Engpass

Rheuma-Medikament ausverkauft – auf nach Flensburg

Rheuma-Medikament ausverkauft – auf nach Flensburg

Rheuma-Medikament ausverkauft – auf nach Flensburg

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Aufgrund der Corona-Krise wird es bei mehreren Medikamenten zu Lieferschwierigkeiten kommen. Das Rheuma-Medikament Salazopyrin ist in Dänemark bereits ausverkauft. Foto: Gigtforeningen

In Süddänemark ist das Rheuma-Medikament Salazopyrin mehr oder weniger ausverkauft. Das Gichthospital in Sonderburg verweist Patienten daher mit einem entsprechenden Rezept an Apotheken in Flensburg.

Abertausende Dänen nutzen das Medikament Salazopyrin, um ihre rheumatischen Leiden zu lindern. Doch das Medikament ist in Süddänemark offenbar nicht mehr zu erhalten – ausverkauft bis mindestens Ende 2020. Das Gichthospital in Sonderburg schreibt seinen Patienten daher ein Rezept aus, mit dem sie das Medikament in einer Apotheke in Flensburg abholen können.

„Zu uns kommen täglich mehrere Dänen, die sich das Medikament abholen“, bestätigt Christiane Kühl, die die St.-Michael-Apotheke im Flensburger Citti-Park betreibt. „Die Patienten bringen ein schriftliches Rezept mit, sodass wir die Tabletten ausgeben können.“

Ich gehe davon aus, dass es auch in Deutschland bald zu Lieferschwierigkeiten kommen wird. Doch solange wir das Medikament haben, werden wir nicht zwischen Dänen und Deutschen unterscheiden.

Christiane Kühl, Apothekerin


Der Markt sei derzeit wie leer gefegt, so die Apothekerin. „Ich gehe davon aus, dass es auch in Deutschland bald zu Lieferschwierigkeiten kommen wird. Doch solange wir das Medikament haben, werden wir nicht zwischen Dänen und Deutschen unterscheiden. Jeder, der mit einem Rezept kommt, erhält das Medikament, solange es lieferbar ist.“

Als Grund für den Engpass benennt sie die Corona-Krise. „Viele Wirkstoffe werden in China und Indien hergestellt. Und da stand die Produktion drei Monate mehr oder weniger still. Natürlich wirkt sich das jetzt auf unseren Medikamentenvorrat aus“, so die Apothekerin. „Ich gehe davon aus, dass es zum Herbst hin auf dem gesamten Weltmarkt zu Lieferschwierigkeiten kommen wird – nicht nur bei Gichtmedizin!“

Rheuma und Gicht

  • Gicht, Rheuma, Arthrose und Arthritis sind Gelenkerkrankungen, die Schmerzen an und in den Gelenken verursachen.
  • Arthrose, Arthritis und Gicht werden übergeordnet als Rheuma bezeichnet.
  • Unter den rheumatischen Erkrankungen stellt die Gicht eine Sonderform dar: Sie ist eine sehr häufige Gelenkentzündung, die aber im Gegensatz zur rheumatoiden Arthritis nicht durch das Immunsystem, sondern durch ein Stoffwechselproblem (abgelagerte Harnsäurekristalle) ausgelöst wird.
  • Im Dänischen werden mit Gichtkrankheiten („gigtsygdomme”) Krankheiten bezeichnet, die den Bewegungsapparat, Muskeln und Knochenbau oder rheumatische Krankheiten betreffen.



Gisela Weber Mezghani betreibt zwei Apotheken in Sonderburg und Norburg/Nordborg. Auch sie weiß von dem ausverkauften Medikament. „Nach meinem Wissen ist es vermutlich bis Januar 2021 in Dänemark nicht erhältlich. Und auch in Deutschland wird Salazopyrin wohl bald ausverkauft sein.“

„Das rächt sich jetzt“

Was machen die Patienten, wenn ein Medikament nicht mehr erhältlich ist? „Man muss das mit dem Arzt besprechen und eine alternative Behandlungsmethode finden“, so die Apothekerin. Beim Medikament Salazopyrin sei es aber nicht möglich, eine direkte Alternative zu finden.

Auch Gisela Weber Mezghani sieht die Ursache für die Lieferschwierigkeiten in der Corona-Krise – und der vorhergegangenen Verlagerung der Arzneiproduktion ins Ausland. „Das rächt sich jetzt. Ich hoffe, dass die Konzerne durch diese Krise zumindest einen Teil der Produktion wieder nach Europa verlagern.“

Gichtverband und Behörde arbeiten an einer Lösung

Der dänische Gichtverband hat in Zusammenarbeit mit der dänischen Arzneimittelbehörde eine Lösung erarbeitet, um die Patienten mit Salazopyrin zu versorgen. Statt der dänischen Packung soll den Kunden in der Apotheke in Zukunft eine ausländische Packung verkauft werden.

Diese Lösung funktioniere aber noch nicht überall im Land, schreibt der Gichtverband auf seiner Internetseite.

Mehr lesen