Gesundheitsprojekt

Bürgerklinik eröffnet auf Nordalsen

Bürgerklinik eröffnet auf Nordalsen

Bürgerklinik eröffnet auf Nordalsen

Guderup
Zuletzt aktualisiert um:
Der Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Senioren, Preben Storm, eröffnete den neuen Zwischenbau. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ein neues Zuhause für die Heim- und Krankenpfleger in Guderup: Auf Nordalsen ist am Freitag ein Anbau am Nørreled eröffnet worden. Ab Sommer nimmt die Bürgerklinik dort ihren Betrieb auf.

Rund 200 Mitarbeiter der Heim- und Krankenpflege auf Nordalsen können sich in ihrem Domizil am Nørreled in Guderup über neue Räumlichkeiten freuen.

Mit Geldern aus den Corona-Krediten der dänischen Regierung konnte ein Zwischenbau errichtet werden, außerdem werden Bauarbeiten in bestehenden Räumlichkeiten in den beiden Häusern vorgenommen, um Aufenthalts- und Besprechungsräume neu zu gestalten.

Das Zuhause für die Heim- und Krankenpflege im Distrikt Nordalsen in Guderup wird um eine Bürgerklinik erweitert. Foto: Karin Riggelsen

„Geht es den Mitarbeitern gut, wirkt sich das auch auf die Bürger aus“, so Stadtratspolitiker und Vorsitzender des Ausschusses für Soziales und Senioren, Preben Storm (Soz.), anlässlich der Eröffnung. Der Zwischenbau sei „blitzschnell“ umgesetzt worden, so der Stadtratspolitiker, der Handwerkern und allen Beteiligten dafür dankte.

Zweite Bürgerklinik auf Nordalsen

Bis Sommer sollen die Renovierungen in den beiden Häusern abgeschlossen sein, dann eröffnet die neue Bürgerklinik auf Nordalsen, nach Norburg (Nordborg) ist es die zweite ihrer Art.

Bislang mussten die Bürger vor Ort nach Norburg oder Sonderburg (Sønderborg) in eine Bürgerklinik fahren, um sich beispielsweise Wunden neu verbinden oder Katheter wechseln zu lassen. Ab Juni können die rund 700 Nutzer der Heimpflege auf Nordalsen nun Guderup ansteuern.

Im Zwischenbau sind neue Besprechungsräume und Büros für die Mitarbeiter entstanden. Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen