Polizeiarbeit

Vierbeiner im Dienst: Wasserortungshund Viggo

Vierbeiner im Dienst: Wasserortungshund Viggo

Vierbeiner im Dienst: Wasserortungshund Viggo

Esbjerg
Zuletzt aktualisiert um:
Viggo ist der erste Wasserortungshund des Polizeikreises. Foto: Ute Levisen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der jüngste Experte des süddänischen Polizeikreises ist gerade einmal vier Jahre jung: Viggo heißt er. Von Beruf ist er Polizeihund. Mehr noch: Der Schäferhund ist der erste Leichenspürhund des Polizeikreises von Südjütland und Nordschleswig – und damit einer der besten Schnüffler von ganz Dänemark.

26 Polizeihunde und sechs Drogensuchhunde gibt es im Polizeikreis Südjütland und Nordschleswig. Zum Team der tierischen Taskforce gehört seit einem halben Jahr Viggo. Der Vierbeiner ist nicht nur ausgebildeter Streifenhund: Seit April ist der Schäferhund der erste Leichenspürhund des südlichsten Polizeikreises. Im Video erzählt sein „Herrchen“, Polizeihundeführer Jesper Lynge Overgaard, wie Viggo zu einem der besten Schnüffler Dänemarks wurde.

Mehr lesen

„Mojn Nordschleswig“

Jetzt im Podcast: Mit 18 nach Brüssel und die Trophäe aus Barcelona

Apenrade/Aabenraa Cornelius von Tiedemann begrüßt die Politik-Juniorinnen Amelie Petry und Wencke Andresen, die ihm von ihrer Reise nach Brüssel berichten – und Chefredakteur Gwyn Nissen, der aus Katalonien eine Überraschung mitgebracht hat. Walter Turnowsky befragt die Glaskugel nach dem Termin für die nächste Folketingswahl, und Helge Möller fordert Hannah Dobiaschowski in „Wer hat’s gesagt?“ heraus.

Amelie Petry, Wencke Andresen