Regionale Kostproben

Zu Tisch in Nordschleswig – Til bords i Sønderjylland

Zu Tisch in Nordschleswig – Til bords i Sønderjylland

Zu Tisch in Nordschleswig – Til bords i Sønderjylland

Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
Irmgard Hänel präsentiert ihre vorbereiteten Solæg. Foto: Karin Riggelsen

Autorin Birthe Jessen war zu Gast beim Donnerstagsclub – es gab Kostproben.

Der Rothenkruger Donnerstagsclub hat diese Woche einen sehr schönen Nachmittag verlebt, alle waren begeistert. 33 Personen waren gekommen, sodass noch Stühle hinzugestellt werden mussten.

Die Vorsitzende Maja Nielsen begrüßte die Anwesenden, insbesondere auch Familienberaterin Jette Nielsen, die nach einer Krankheit wieder dabei war. Es gab Kaffee, Torte und Boller. Und dann ging es los: Birthe Jessen fing an, von der Entstehung ihres neuesten Buchs „Til bords i Sønderjylland“ zu erzählen. Genau wie bei ihrem Backbuch sei es ihr ein Anliegen, auch sønderjyske Gerichte zu bewahren.

Birthe Jessen fing ihr Publikum bei der Präsentation ihres neuen Buches „Til Bords i Sønderjylland“. Foto: Karin Riggelsen

Jessen erwirtschaftet übrigens keinen Gewinn vom Verkauf. Alle Einnahmen fließen in die Arbeit des Apenrader stadtgeschichtlichen Vereins, Aabenraa byhistorisk forening. Das Buch sei durch Fonds finanziert worden und bei Mohrdieck gedruckt. Die Firma habe sich ausschließlich die Materialkosten erstatten lassen. Somit ist „Til bords i Sønderjylland“ ein lokales Herzenswerk, entstanden durch die Zusammenarbeit verschiedenster „Feuerseelen“ (ildsjæler).

In aller Ruhe führte Jessen anhand einer Power-Point-Präsentation Beispiele ihrer Gerichte an der Leinwand vor. Im Dialog mit dem Publikum wurden Tipps getauscht, und Jessens fundiertes Wissen über Apenrade kam zum Vorschein.

Auch Pastor Witte war zugegen. Hier präsentiert Bothilde Jacobsen Makrelensalat mit Salzgebäck. Foto: Karin Riggelsen

Und dann kamen die vom Vorstand vorbereiteten Kostproben zum Zuge: Die kalte Aprikosensuppe, der Makrelensalat, die kleinen Frikadellen und die Solæg (Soleier). Bothilde Jacobsen spendierte anlässlich ihres 75. Geburtstags den „obligatorischen“ Schnaps zu den Solæg.

Beim nächsten Mal, am 11. April, werden Elke und Frederik Christensen von ihrer Indienreise erzählen.

Mehr lesen