Weihnachtliche Klänge

Gegenseitige Neugierde

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Karin Riggelsen

Schüler der Deutschen Privatschule Apenrade trugen weihnachtliche Klänge durch die vielen Flure des kommunalen Pflegeheims am Langrode.

Wechselweise deutsche und dänische Weihnachtslieder klangen am Freitag durch die langen Flure des Apenrader Pflegeheims „Grønnegården“. Mit ihren glockenklaren Stimmen trugen die Schüler des dritten und vierten Schuljahres der Deutschen Privatschule Apenrade in Tönen die Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest ins Haus. Kein Winkel des Pflegeheims wurde ausgelassen. Die Kinder stellten fest, dass der „Grønnegården“ doch größer ist, als er von außen erscheint.

Die gegenseitige Neugierde war groß. „Wo sind hier die Alten?“, fragte einer der Jungen sofort, nachdem die Kinder im Foyer des Hauses angekommen waren. Er musste nicht lange warten. Viele Bewohner saßen oder standen vor ihren Wohnungen, um dem Gesang der Kinder zu lauschen.
Im Gemeinschaftsraum gaben die Schüler noch ein kleines „Platzkonzert“. Die Mischung aus deutschen und dänischen Liedern kam an.
Die Kinder wurden abschließend zu Saft und Weihnachtsleckereien eingeladen. Die Belohnung hatten sich die sangesfreudigen Schüler aber auch verdient.

Mehr lesen