Blaulicht

115 „Blitze“ auf der Autobahn bei Klipleff

115 „Blitze“ auf der Autobahn bei Klipleff

115 „Blitze“ auf der Autobahn bei Klipleff

Klipleff/Kliplev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei hat für ihren Kampf gegen „Bleifüße“ erst kürzlich neue Blitzerwagen angeschafft, mit transportablen Messgeräten (Archivfoto). Foto: Ute Levisen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Am Montagabend hat die Polizei auf der E45 eine Geschwindigkeitskontrolle in der 110er-Zone durchgeführt. Die gute Nachricht: 1.110 Fahrerinnen und Fahrer hielten sich an das Tempolimit.

Eine Münze hat bekanntlich zwei Seiten. Ähnlich verhält es sich mit Geschwindigkeitskontrollen. Die Polizei hatte am Montagabend und in der Nacht auf der Nord-Süd-Autobahn in Höhe Klipleff ihren „Blitzerwagen“ aufgestellt. Das Gerät registrierte in diesen Stunden 1.225 Fahrzeuge. 115 Verkehrsteilnehmende hielten sich nicht an das dort geltende Tempolimit von 110 Stundenkilometern und erhalten demnächst einen Bußgeldbescheid in ihrem digitalen Briefkasten.

 

13 dieser „Geblitzten“ handelten sich zudem einen Eintrag in das Polizeiregister ein, was im Volksmund als „Kerbe im Führerschein“ (dän. klip i kørekortet) bezeichnet wird. Zwei weitere „Bleifüße“ müssen zudem ihre Führerscheinprüfung wiederholen, um ihren sogenannten „Lappen“ behalten zu dürfen.

Die gute Nachricht der Spätschicht: 1.110 Fahrende hielten sich an das Tempolimit, und das sind immerhin mehr als 90 Prozent.

Mehr lesen
Alsen-Fünen-Brücke

Nordschleswig

Alsen-Fünen-Verbindung soll Radweg bekommen und nachhaltig sein

Fünenshaff/Fynshav Um das zu erreichen, ist der Chef des Radfahrendenverbandes, Kenneth Øhrberg Krag, in das Komitee der Interessengemeinschaft „Als-Fyn-Forbindelsen“ eingetreten. Eine mögliche Brücke solle in der Zukunft ein „Fahrradleuchtturm“ werden, heißt es mit Blick auf den Tourismus. Außerdem wird geplant, das Projekt so nachhaltig wie möglich umzusetzen. Dafür läuft eine entsprechende Analyse.