Kulturprojekt

Apenrader Musikrat sagt großes Chorprojekt endgültig ab

Apenrader Musikrat sagt großes Chorprojekt endgültig ab

Apenrader Musikrat sagt großes Chorprojekt endgültig ab

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Für das Jahr 2022 plant der Apenrader Musikrat jetzt in Zusammenarbeit mit der Musikvereinigung Nordschleswig eine andere deutsch-dänische Gesangsveranstaltung. Foto: Karin Riggelsen

„Sangen forener – Gesang verbindet“ fiel im Jubiläumsjahr der Corona-Pandemie zum Opfer. Die Veranstaltung wurde auf den April dieses Jahres verschoben. Eine weitere Verschiebung hält der Musikrat jedoch für unsinnig, hat aber schon eine andere Idee.

Das großangelegte, grenzüberschreitende Chorprojekt „Sangen forener – Gesang verbindet“ wird abgesagt, teilt der Vorsitzende des Apenrader Musikrates, Ole Livbjerg Klitgaard in einer Pressemitteilung mit. Seit dem Frühsommer 2018 hat der Musikrat an diesem großen Chorprojekt gearbeitet, der Teil des kulturellen Veranstaltungskalenders anlässlich des Jubiläumsjahres 2020 sein sollte. Als festlicher Höhepunkt war ein gemeinsames Chorkonzert in der Apenrader Sønderjyllandshalle vorgesehen. Wegen der Corona-Pandemie entschieden sich die Veranstalter auf eine Verschiebung auf den April 2021.

Wir wähnten uns mit diesem Termin auf der sicheren Seite.

Ole Livbjerg Klitgaard, Vorsitzender des Apenrader Musikrates

Verschiebung nicht sinnvoll

„Wir wähnten uns mit diesem Termin auf der sicheren Seite“, so Klitgaard. „Wir müssen jedoch der Tatsache ins Auge sehen, dass die anhaltenden Restriktionen, die auch die Livemusik und nicht zuletzt das Chorsingen treffen, erfordern, dass die Veranstaltung abgesagt wird. Wir verschieben sie nicht, sondern sagen das Projekt vollkommen ab, weil wir uns einfach bei einer Verschiebung zu weit vom Jubiläumsjahr 2020 entfernen“, erläutert der Vorsitzende die Entscheidung des Musikrates.

Bei der Vorbereitung des Projektes ist dem Musikrat jedoch so viel Spannendes und Interessantes über das dänische und deutsche Liedgut und die Gesangskultur im Grenzland aufgefallen, dass er in Zusammenarbeit mit der Musikvereinigung Nordschleswig eine deutsch-dänische Veranstaltung für das 2022 plant.

Mehr lesen