Soziale Medien

Keinesfalls anklicken: Vorsicht vor dieser Facebook-Nachricht

Keinesfalls anklicken: Vorsicht vor dieser Facebook-Nachricht

Nicht anklicken: Vorsicht vor dieser Facebook-Nachricht

Rebecca Niebusch/shz.de
Hamburg
Zuletzt aktualisiert um:
Betrüger versuchen über eine Facebook-Nachricht an die Daten des Nutzers zu kommen. Foto: dpa/Silas Stein

Viele Facebook-Nutzer bekommen zurzeit eine seltsame Nachricht von einem ihrer Kontakte.

Normalerweise ist die kleine, rote Zahl über dem Posteingangssymbol ein Grund zur Freude: Eine Nachricht von einem Freund! Immer mehr Nutzer finden dort dann allerdings keine nette Nachricht, sondern einen dreisten Betrug vor.

So funktioniert der Betrug

Die Betroffenen öffnen ihr Facebook-Postfach, in dem dann diese Nachricht zu finden ist: "Its you?". Unter dieser Zeile ist ein Foto der Person zu sehen, das scheinbar das Titelbild eines klickbaren Videos ist. Auf keinen Fall sollte man jedoch – trotz aller Neugier – das Video anklicken. Dieses leitet den Nutzer nämlich zu einer Oberfläche, auf der er sich erneut bei "Facebook" anmelden soll, um das Video anzuschauen. Das Video existiert nicht; die Betrüger haben nun Ihre Zugangsdaten und Zugriff auf Ihr Profil.

Trotz aller Neugier sollte man bei der Nachricht "its you?" nicht auf den Anhang klicken. Foto: dpa/Christin Klose

In einem anderen Fall wird man aufgefordert, eine Browsererweiterung oder Facebook-Anwendung zu installieren. Diese kleinen Anwendungspakete kommen einem Trojaner gleich. Sie können ebenso Zugriff auf Ihren Account nehmen und je nach Programmierung auch andere Aufgaben ausführen.

Was ist zu tun?

Wenn Sie eine solche Nachricht erhalten, sollten Sie dem Absender Bescheid sagen. Dann kann Ihr Facebook-Freund sein Passwort ändern.

Wer auf den Link geklickt hat, sollte vorsichtshalber eine Reihe von Maßnahmen durchführen:

  • Lassen Sie Ihren Computer nach Schadsoftware dursuchen.
  • Entfernen Sie die schädliche Browsererweiterung und checken Sie, ob noch weitere Erweiterungen/AddOns im Browser vorhanden sind und entfernen Sie diese.
  • Kontrollieren Sie, welche Anwendungen mit ihrem Facebook-Account verbunden sind. Diese Maßnahme immer mal wieder durchzuführen ist generell eine gute Idee, um jeglichen Betrug auszuschließen. Das geht über diesen Link: https://www.facebook.com/settings?tab=applications
  • Ändern Sie Ihr Facebook-Passwort.
Mehr lesen