Corona-Zahlen

Flensburg: Inzidenz steigt auf 53,2

Flensburg: Inzidenz steigt auf 53,2

Flensburg: Inzidenz steigt auf 53,2

Flensburger Tageblatt/shz.de
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Fünf der Neuinfizierten steckten sich in der Familie oder WG an, bei dem sechsten ist der Anbsteckungsweg unbekannt. Foto: Christoph Soeder

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Inzidenzwert steigt wieder über die Marke von 50. Flensburg gilt damit wieder als Corona-Risikogebiet.

Am Mittwoch verzeichnete Flensburg sechs weitere Corona-Infektionen. Das teilt die Stadt auf ihrer Internetseite mit. Die Inzidenz steigt auf 53,2. Am Vortag war sie erstmals seit vielen Wochen unter 50 gerutscht (49,9).

Fünf der Neuinfizierten steckten sich in der Familie oder WG an, bei dem sechsten ist der Ansteckungsweg unbekannt.

149 Personen aktiv infiziert

Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 2101 Flensburger nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Von ihnen gelten 1913 wieder als genesen. 39 Personen sind mit oder an Corona gestorben.

Aktiv infiziert sind 149 Flensburger. Hinzu kommen 230 Personen, die als sogenannte Verdachtsfälle gelten und sich derzeit in häuslicher Quarantäne befinden. Bei ihnen ist das Virus noch nicht nachgewiesen worden.

Auf den speziell für Covid-19-Patienten eingerichteten Isolier-Bereichen des Franziskus-Krankenhauses werden aktuell zehn Menschen behandelt. Zwei dieser Personen werden wegen eines Verdachts auf eine Corona-Infektion versorgt. Bei acht Personen ist das Coronavirus nachgewiesen worden. Zwei dieser Patienten werden intensivmedizinisch und müssen beatmet werden.

Mehr lesen