Königshaus

Prinz Henriks Sarg auf Amalienborg eingetroffen

jt/ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Der Sarg des verstorbenen Prinzen ist am Donnerstag auf Amalienborg eingetroffen. Dieser wird von Wehrpflichtigen der königlichen Leibgarde und des Königsschiffes Dannebrog bewacht.

Am Donnerstag wurde der Sarg des am Dienstag verstorbenen Prinz Henrik vom Schloss Fredensborg nach Amalienborg in Kopenhagen gebracht. Tausende Bürger erwiesen ihm auf der Fahrt am Straßenrand die letzte Ehre.

Der Sarg des Prinzen wird nun im Christian IX Palais auf Amalienborg von zwei militärischen Regimentern, die der Prinz besonders gern hatte, bewacht – von der königlichen Leibgarde und Wehrpflichtigen des Königsschiffes Dannebrog.

Am kommenden Freitagabend wird der Sarg von Amalienborg in die Schlosskirche zu Christiansborg überführt. Dort können Bürger ab Sonnabend in einer sogenannten "castrum doloris" (Trauerburg) drei Tage lang Abschied vom Prinzen nehmen. Sein Sarg wird in der Schlosskirche der Öffentlichkeit zugänglich sein, wo Blumen und Abschiedsbriefe abgelegt werden können.

Mehr lesen