Kopenhagen

Coronavirus: Frau in Kopenhagen doch nicht infiziert

Coronavirus: Frau in Kopenhagen doch nicht infiziert

Coronavirus: Frau in Kopenhagen doch nicht infiziert

Ritzau/kj/cvt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Bei der Ankunft am Kopenhagener Flughafen ging es einer Frau schlecht. Anschließend wurde sie mit dem Krankenwagen abgeholt und befindet sich jetzt in Quarantäne des Krankenhauses in Hvidovre. Foto: Niels Christian Vilmann/Ritzau Scanpix

Eine chinesische Frau war mit Anzeichen von Influenza vom Krankenwagen am Flughafen Kopenhagen abgeholt worden. Jetzt steht fest: Der Coronavirus hat es noch nicht nach Dänemark geschafft.

Eine chinesische Frau, die am Flughafen Kopenhagen Anzeichen einer Influenza aufwies, ist nicht mit dem Coronavirus infiziert. Das hat Thomas Brostrøm, Direktor der Gesundheitsbehörde, am Freitagnachmittag laut „TV 2“ mitgeteilt. Die Frau war in das Krankenhaus Hvidovre eingewiesen worden, da der Verdacht auf ein Coronavirus bestand.

Testergebnisse negativ

Es waren eine Reihe relevanter Tests durchgeführt worden, die dann vom dänischen Seruminstitut geprüft werden sollten. Grippesymptome können ein Zeichen für die Infektion mit dem neuen Coronavirus aus China sein.

Die Frau habe während ihres gesamten Aufenthalts am Flughafen eine Maske getragen, sagt Kenni Leth, Pressechef am Flughafen Kopenhagen. Als sie in Kopenhagen landete, ging sie zum Flughafenpersonal und sagte, dass es ihr schlecht gehe.

Flughafen zwischenzeitlich abgesperrt

Die Frau wurde dann mit einem Krankenwagen am Flughafen abgeholt und ins Krankenhaus Hvidovre gebracht. Sie war im Terminal 3 am Flughafen. Der Bereich, in dem sie sich befand, wurde später abgesperrt. Das Personal hat den Bereich nun auf Anweisung der Behörden gesäubert.

Das Gebiet wurde wiedereröffnet und die Barrieren wurden entfernt. Laut TV2 ist der Flughafen Kopenhagen wieder in Betrieb.

Weitere Person ins Krankenhaus eingeliefert

Neben der Frau, die vom Flughafen in das Krankenhaus von Hvidovre gebracht wurde, wird nun auch eine andere Person in dem Krankenhaus auf dasselbe Virus untersucht. Dies teilte Hanne Ida Alsbirk, Kommunikationsmanagerin im Krankenhaus Hvidovre, mit. Auch diese Person wurde am Freitagabend für nicht infiziert erklärt, berichtet Danmarks Radio unter Berufung auf die Gesundheitsbehörde. Ida Alsbirk konnte keine weiteren Angaben zu der Person geben, da es sich um vertrauliche Informationen handele.

Geringes Infektionsrisiko in Dänemark

Bisher wurden in Dänemark keine infizierten Personen gefunden. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde ist das Infektionsrisiko in Dänemark gering.

Anmerkung der Redaktion: Der Artikel wurde grundlegend überarbeitet, nachdem festgestanden hatte, dass beide Personen nicht mit dem Coronavirus infiziert sind.

Mehr lesen