Blaulicht

Einbrecher waren an Weihnachten wieder sehr aktiv

Einbrecher waren an Weihnachten wieder sehr aktiv

Einbrecher waren an Weihnachten wieder sehr aktiv

dodo
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Auch in diesem Jahr werden viele Dänen wieder einen Schreck bekommen, wenn sie aus dem Urlaub zurückkommen. Foto: Torben Klint/Ritzau-Scanpix

Bis dato haben die Polizeistellen im Land im Laufe der Weihnachtstage 742 Anzeigen wegen Einbruchs erhalten. Für Betroffene hat die Polizei einige Tipps parat, wie sie sich verhalten sollten.

Diebe und Einbrecher waren auch in diesem Jahr über die Weihnachtsfeiertage in Dänemark sehr aktiv. Bis Freitagvormittag sind bereits 742 Einbruchsmeldungen bei den Polizeistellen im Land eingegangen. Das gab die Reichspolizei bekannt.

Die Zahlen entsprechen demnach ungefähr dem Niveau von 2016 und 2017, als 759 beziehungsweise 734 Einbrüche gezählt wurden. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl allerdings etwas niedriger. 2018 gab es 814 Anzeigen zum derzeitigen Zeitpunkt.

Besonders betroffen waren in den vergangenen Tagen laut Reichspolizei Villen und Häuser in Nordseeland, Ostjütland und auf Fünen.

Die Polizei weist allerdings darauf hin, dass sich die Zahlen noch ändern können, da viele Dänen bis ins neue Jahr hinein noch im Urlaub sind.

Wer nach Hause kommt und entdeckt, dass bei ihm eingebrochen wurde, für den hat die Polizei ein paar Tipps bereit, wie man sich verhalten sollte:

  • Rufe bei der Polizei an und melde den Einbruch. Dabei ist es hilfreich, direkt seine CPR-Nummer, Namen, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie die Versicherungsdaten griffbereit zu haben.

  • Gehe durch das Haus und überprüfe, was genau gestohlen wurde. Eine gute Idee ist es, sich die Gegenstände zu notieren, um später auch nichts zu vergessen. Wurden Bank- oder Kreditkarten gestohlen, sollten diese sofort bei der Bank gesperrt werden. Zudem sollte sofort untersucht werden, ob Papiere mit persönlichen Daten entwendet wurden, die gegebenenfalls neu beantragt werden müssen.

  • Warte mit dem Aufräumen, bis die Polizei vor Ort war und Spuren untersuchen konnte. Dies kann wichtig sein, um später den Täter zu überführen.

  • Melde den Einbruch deiner Versicherung und bespreche dich gegebenenfalls mit dieser, wie du dein Haus künftig besser gegen Einbrecher schützen kannst.

Mehr lesen