Weihnachten 2019

Alle Jahre wieder – beim Mittwochstreff

Alle Jahre wieder – beim Mittwochstreff

Alle Jahre wieder – beim Mittwochstreff

Heide Doege/aha
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Tische waren liebevoll gedeckt. Foto: Heidi Ullrich

Die Adventsfeier der Apenrader Senioren im Haus Nordschleswig war wieder richtig gemütlich.

Alle Plätze um die weihnachtlich gedeckten Tische im Haus Nordschleswig waren bei der Adventsfeier des Apenrader Mittwochstreffs besetzt. Heidi Ullrich begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste.

Dora Feddersen hatte die Lieder ausgesucht, die sie am Klavier begleitete. „Alle Jahre wieder“ war der Auftakt eines rundum stimmigen Weihnachtsprogramms.

Von Händen und Füßen

Dann hatte Anke Krauskopf das Wort. Hand und Fuß haben war das Thema, das sie gewählt hatte. Hände greifen und setzen etwas in Gang – Arme und Beine arbeiten zusammen. Auch der Glaube braucht Hand und Fuß.

Die Familie legt das Fundament. Die Konfirmanden fragten bei der Weihnachtsgeschichte kritisch nach, und dann hatten sie Engel gebastelt: Hände waren die Flügel, der Fuß war der Körper, bedruckt mit der Weihnachtsgeschichte. Jeder bekam ein Exemplar.

Das leckere Kuchenbüfett Foto: Heidi Ullrich

Leckeres Kuchenbüfett

Zum Kaffee wurde ein festliches Büfett aufgebaut: Klöben, kleine braune Kuchen, in der Mitte einige vom Vorstand gebackene Torten und Kuchen. Alle griffen gerne zu und schnackten ausgiebig, bis Dora Feddersen wieder zum Singen aufforderte. Sie hatte bekannte Lieder ausgesucht, die alle mitsingen konnten.

Ein weihnachtliches Quiz

Dann bekamen alle noch etwas zu tun. Es galt, Quizfragen zu beantworten. Die meisten Fragen handelten von Weihnachten, die letzten waren politischer Art. Bevor alle Bögen überprüft waren, las Heide Doege eine Weihnachtsgeschichte mit dem Titel „Wer glaubt noch an den Weihnachtsmann“ vor.

Alle Quizfragen hatte niemand richtig, aber gleich drei Gewinner mit Punktegleichstand – Elke Heil, Eline Andersen und Hans Jürgen Andersen – wurden ermittelt.

Die nächsten Veranstaltungen

Mit guten Wünschen für die Feiertage verabschiedete Heidi Ullrich alle und wies noch auf die erste Veranstaltung im neuen Jahr hin: Am 15. Januar heißt es „Schule vor über 50 Jahren”. Drei Mitglieder erzählen von damals; Frank Lubowitz moderiert.

Anke Krauskopf wies zudem auf das Frauenfrühstück am 21. März im Haus Quickborn hin.

Auf jedem Gedeck lag ein Engel (im Vordergrund, links), den die Konfirmanden gebastelt hatten. Foto: Heidi Ullrich
Mehr lesen