Vereinsleben

BDN Rothenkrug: Museumsbesuch mit Erinnerungen

BDN Rothenkrug: Museumsbesuch mit Erinnerungen

BDN Rothenkrug: Museumsbesuch mit Erinnerungen

Apenrade/Sonderburg
Zuletzt aktualisiert um:
Auch im Schulmuseum gab Mitarbeiterin Nina Jebsen viel Wissenswertes weiter. Foto: Privat

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Bei der Führung durch das Deutsche Museum Nordschleswig entdeckte eine Teilnehmerin ein Bild, das ihre Mutter gemalt hat. Der Besuch endete mit einem besonderen Ausblick.

„Es war ein informativer Besuch im Museum“, findet Irmgard Hänel, die mit dem Rothenkruger Ortsverein des Bundes Deutscher Nordschleswiger am Donnerstagnachmittag im Deutschen Museum für Nordschleswig in Sonderburg (Sønderborg) zu Besuch war, um sich von Mitarbeiterin Nina Jebsen durch die Ausstellung führen zu lassen.

„Alles wurde kurz, aber dennoch ausführlich erläutert. Viele von uns wollen nun aber gerne noch einmal alleine dorthin, um sich in bestimmte Bereiche zu vertiefen“, berichtet sie.

Einen besonderen Moment gab es für Maja Nielsen. Sie entdeckte im Sitzungssaal des Museums ein Bild, das Erinnerungen in ihr hervorrief. Das Bild vom „Galgebakken“ in Apenrade hatte ihre Mutter, Dora Petersen, vor vielen Jahren gemalt, als Maja Nielsen noch ein Kind war. „Sie erinnerte sich aber noch, wie die Mutter Skizzen für das Bild anfertigte und wie das Bild dann unter den Händen der Mutter entstand“, erzählt Hänel von dem rührenden Moment.

Das Ölbild hatte Maja Nielsen übrigens dem Museum überlassen, weil es zu groß für das eigene Heim ist.

Nach der Führung versammelte sich die BDN-Gruppe auf der Dachterrasse des Museums, „von wo wir einen wunderbaren Blick über die Stadt haben schweifen lassen können“, schwärmt Irmgard Hänel.

Abschließend gab es Kaffee, Tee und Brottorte. Im Laufe des Kaffeetrinkens wies der Ortsvereinsvorsitzende Gerhard Mammen auf das Grünkohlessen hin, das am 30. Oktober im Klubraum stattfindet.

Mehr lesen