Adventskalender

07. Dezember — Filme zu Weihnachten

DN
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Adventskalender-blau-2018-7
Foto: DN

Hinter dem heutigen Türchen haben wir die liebsten Weihnachtsfilme unserer Mitarbeiter zusammengestellt.

Zu Weihnachten gehört ein Weihnachtsfilm — in diesem Punkt sind sich wohl die meisten einig. Welcher Film zu Weihnachten geguckt wird — das variiert von romantischer Komödie bis zum Actionfilm. Wichtig ist einzig, dass beim Zuschauer Weihnachtsstimmung aufkommt. Die liebsten Weihnachtsfilme der Nordschleswiger-Mitarbeiter haben wir für euch zusammengestellt.


„Schöne Bescherung“ (Originaltitel: Christmas Vacation)

USA 1989, 97 Minuten, Komödie

Wenn sich zu Weihnachten die Verwandtschaft einquartiert und die anstrengenden Nachbarn klingeln, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Haussegen schief hängt und das Chaos eintritt. Bei diesem Film wird das Chaos um die eigene Familie schnell vergessen. Daher: unbedingt gemeinsam ansehen!

Kevin — Allein zu Haus (Originaltitel: Home Alone)

USA 1990, 105 Minuten, Komödie

Als es für die ganze Familie in den Weihnachtsurlaub geht, wird der achtjährige Kevin über Weihnachten zu Hause vergessen und muss das Haus gegen zwei Einbrecher verteidigen. Dieser ereignisreiche Film hat viele witzige Momente und eignet sich für eine kurzweilige Unterhaltung an den Feiertagen.

Stirb langsam (Originaltitel: Die Hard)

USA 1988, 126 Minuten, Actionfilm

Der New Yorker Polizist John McClane möchte eigentlich nur das Weihnachtsfest genießen. Doch als schwerbewaffnete Männer ein Hochhaus stürmen, muss er nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das aller Beteiligten retten. Ein Film für alle, denen es an den besinnlichen Feiertagen an Action fehlt.

Tatsächlich Liebe (Originaltitel: Love Actually)

Großbritannien 2003, 135 Minuten, Drama/ Komödie

Dieser Film erzählt episodisch verschiedene Geschichten über die Liebe – jede auf ihre eigene Weise. Liebe, Hoffnung, Sehnsucht sind nur drei von vielen verschiedenen Emotionen, die dieser Film bedient. Dabei ist er auch humorvoll und vor allem: weihnachtlich!

Das Wunder von Manhattan (Originaltitel: Miracle on 34th Street)

USA 1994, 109 Minuten, Komödie

Mr. Kringle arbeitet in einem New Yorker Kaufhaus und behauptet, der echte Weihnachtsmann zu sein. Auch wenn die Kinder ihm glauben, halten die Erwachsenen ihn für verrückt. Damit Weihnachten nicht ohne ihn stattfindet, muss er beweisen, dass er der einzig wahre Weihnachtsmann ist. Kitschig, verspielt und rührselig – New York zur Weihnachtszeit wie im Bilderbuch.

Der Grinch (Originaltitel: How the Grinch Stole Christmas)

USA 2000, 101 Minuten, Fantasykomödie

Der Grinch – ein grünes zotteliges Wesen – kann Weihnachten nicht ausstehen und will es daher auch allen anderen vermiesen. Dieser Film ist bunt, humorvoll und kitschig. Dabei macht es Spaß, dem Weihnachtsmuffel zuzusehen.

Ist das Leben nicht schön? (Originaltitel: It's a wonderful life)

USA 1946, 125 Minuten, Tragikomödie

In der Weihnachtsnacht verliert der Protagonist George Bailey, ein gutherziger und ehrlicher Mann, seinen Lebensmut. Daher wird der Engel Clarence aus dem Himmel geschickt, um George zu retten. Diese Komödie hat tiefgründige Momente, beleuchtet den Sinn guter Taten und ist dabei sehr unterhaltsam.

Tim Burtons The Nightmare Before Christmas

USA 1993, 73 Minuten, Stop-Motion-Animation

Jack Skellington, der Kürbis-König von Halloween Town, wünscht sich ein wenig Abwechslung. Durch Zufall landet er in der Stadt Christmastown, die ihn absolut begeistert. Daraufhin möchte er auch Weihnachtsfreude verbreiten, was ihm jedoch nicht ganz so gut gelingt. Dieser ungewöhnliche Fantasy-Film ist schön erzählt, visuell beeindruckend und nichts für kleine Kinder.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (Tri orísky pro Popelku)

ČSSR-/DDR-Koproduktion1973, 82 Minuten, Märchen

Aschenbrödel führt ein einfaches und bescheidenes Leben im Haus ihrer bösen Stiefmutter. Als sie eines Tages einen Prinzen trifft, verliebt sie sich Hals über Kopf. Der klassische Märchenfilm zu Weihnachten ist nach wie vor zeitlos und lohnt sich daher, mit der ganzen Familie angesehen zu werden.

Mehr lesen