Fussball

Spannende Wege in die Gruppenphase

Spannende Wege in die Gruppenphase

Spannende Wege in die Gruppenphase

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Zürich
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Bo Amstrup/Ritzau Scanpix

Eine Reise nach Israel oder Kroatien wartet auf die Fußballer des FC Midtjylland beim Weiterkommen in die dritte Runde der Qualifikation zur Champions League. In der Europa League warten ebenfalls spannende Aufgaben auf die dänischen Mannschaften, wenn der Einzug in die dritte Runde gelingt.

Zuerst steht für die Fußballer des FC Midtjylland noch der FC Astana in der zweiten Runde der Qualifikation zur Champions League an. Doch die möglichen Gegner bei einem Weiterkommen wurden bereits ausgelost. So wartet der Sieger der Partie Dynamo Zagreb gegen Hapoel Beer-Sheva in der vorletzten Runde vor der Gruppenphase. Sollte es in den zwei Spielen gegen den FC Astana nicht zum Weiterkommen reichen, steigt der amtierende dänische Meister in die Playoff-Runde der Qualifikation zur Europa League ein. Dort würde der Sieger der Partie The New Saints aus Wales gegen Lincoln Red Imps aus Gibraltar warten.

In der dritten Runde der Qualifikation zur Europa League trifft der FC København bei einem Erfolg gegen IF Stjarnan in der zweiten Runde auf den Sieger ZSKA Sofia gegen Admira Wacker Mödling. Der FC Nordsjælland trifft, vorausgesetzt das Weiterkommen gegen AIK Stockholm gelingt, auf den Sieger der Partie Partisan Belgrad gegen Trakai. Der Vizemeister der vergangenen Saison von Brøndby steigt erst in der dritten Runde der Qualifikation zur Europa League ein und bekommt es dort mit dem Sieger der Partie Sparta Subotica gegen Sparta Prag zu tun. Die Partien der dritten Runde werden zwischen dem 9. und 16. August gespielt. Bei einem Weiterkommen blieben noch die Playoff-Spiele als letzte Hürde vor der Gruppenphase in der Europa League.

Mehr lesen