Formel 1

Im Regen untergegangen

Im Regen untergegangen

Im Regen untergegangen

Hockenheim
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Jens Meyer/AP/Ritzau Scanpix

Formel-1-Rennfahrer Kevin Magnussen ist beim Deutschland-Grand-Prix dem einsetzenden Regen zum Opfer gefallen.

Der starke fünfte Platz in der Qualifikation hat Formel-1-Rennfahrer Kevin Magnussen nichts genützt. Dabei sah es lange Zeit nach einem ordentlichen Rennen mit einem Ende in den Punkten aus. Doch der Regen auf teilen der Strecke machte dem 25-Jährigen einen Strich durch die Rechnung und am Ende wurde es so Platz elf.

„Es war die Art und Weise wie wir reagiert haben, die nicht gut genug war. Ich kann nicht genau sagen was wir hätten anders machen sollen, aber wir haben definitiv nicht das Richtige getan“, so Magnussen, auch angefressen über die nachlassenden Reifen.

„Ich habe sehr schnell Temperatur verloren und habe dadurch beim einsetzenden Regen auch kleine Fehler gemacht. Vielleicht war ich auch zu vorsichtig. Jetzt müssen wir uns das in Ruhe anschauen und daraus lernen“, so der 25-Jährige.

Mehr lesen