Fußball

Henning Jensen verstorben

Henning Jensen verstorben

Henning Jensen verstorben

Jon Thulstrup
Jon Thulstrup Online-Redaktion
Aalborg
Zuletzt aktualisiert um:
Henning Jensen 2004. Foto: Scanpix

Der frühere Real Madrid-Spieler Henning Jensen ist tot. Das bestätigt die Familie gegenüber BT.

Einer der ganz großen Spieler des dänischen Fußballs ist tot. Henning Jensen verstarb nach einer Krebserkrankung, wie die Familie gegenüber der Tageszeitung BT bestätigt. Er wurde 68 Jahre alt.

Der aus Nordjütland stammende Jensen hat sich durch seinen Wechsel in die Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach 1972 als Spieler auf der internationalen Ebene einen Namen gemacht. Mit der „Fohlenelf“ holte er den Uefa-Cup, sowie zwei Meistertitel und den DFB-Pokal.

Vier Jahre später wurde er der erste Däne bei Real Madrid. Danach spielte er auch für den niederländischen Topclub Ajax Amsterdam, bevor es über Aarhus (AGF) wieder zurück nach Nørresundby ging.

Für die dänische Nationalmannschaft stand Jensen 21-mal auf dem Spielfeld und erzielte neun Tore im rot-weißen Trikot.

Berühmt wurde Jensen durch ein besonderes Kopfballtor, dass er 1973 im Wembley-Stadion in einem Freundschaftsspiel erzielte.

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Absurdistan “