Tennis

Gelungener Auftakt in Madrid

Gelungener Auftakt in Madrid

Gelungener Auftakt in Madrid

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Madrid
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

Tennisspielerin Caroline Wozniacki musste sich zum Auftakt des WTA-Turniers in Madrid Strecken, konnte aber am Ende souverän den Einzug in die nächste Runde feiern.

Kaum jemand beherrscht die Disziplin langer und aufschließender Ballwechsel so wie die dänische Tennisspielerin Caroline Wozniacki. Zum Auftakt des WTA-Turniers in Madrid hat das auch die Australierin Daria Gavrilova zu spüren bekommen. Nach zwei Sätzen konnte sich Wozniacki mit 6:3 und 6:1 über den Einzug in die nächste Runde freuen. Doch so deutlich das Ergebnis augenscheinlich wirkt, so umkämpft war die Partie.

Der Beginn des Spiels war umkämpft und die 27-Jährige musste bis zum 3:3 hart kämpfen. Die Australierin bekam aber immer größere Probleme mit ihrem eigenen Aufschlag und Caroline Wozniacki nutzte die sich bietenden Möglichkeiten gnadenlos. Der erste Satz wanderte somit auf das Konto von Wozniacki.

Auch im zweiten Satz spielte die 27-Jährige stabil und nutzte immer wieder die sich bietenden Möglichkeiten. Gavrilova hingegen vergab mehrfach die Möglichkeit das Aufschlagspiel von Caroline Wozniacki zu brechen und stand nach intensiven Ballwechseln ohne Zählbares dar. Somit ging auch der zweite Satz auf das Konto von Wozniacki, die sich über den gelungenen Auftakt und den Einzug in die nächste Runde freuen durfte. Dort wartet entweder Sara Errani oder Asleigh Barty.

Mehr lesen