FUSSBALL

Dänisches Quartett will Europa erobern

Dänisches Quartett will Europa erobern

Dänisches Quartett will Europa erobern

Ritzau/hdj
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Brøndby muss am Donnerstag gegen Sparta Prag ran. Foto: Claus Bech/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Am Donnerstag spielen erstmals vier dänische Klubmannschaften in europäischen Gruppenphasen in der Europa League sowie in der Conference League

Nie waren es mehr: Zum ersten Mal überhaupt kicken am Donnerstag vier dänische Mannschaften in der Gruppenphase europäischer Wettbewerbe.

Während Brøndby und der FC Midtjylland an der Europa League teilnehmen, treten der FC København und Pokalsieger Randers FC in der neu geschaffenen Conference League an.

Für Randers ist es die erste internationale Gruppenphase in der Vereinsgeschichte. Und es geht um viel Geld.

„Es herrscht große Unsicherheit darüber, wie viel es werden kann. Uns sind auf jeden Fall 25 Millionen Kronen (3,36 Millionen Euro, Red.) sicher, und je nachdem, wie gut wir es machen und wie weit wir kommen, kann die Summe verdoppelt werden“, sagt der sportliche und kommerzielle Direktor Søren Pedersen.

Verstärkungen für Europa

Die Transferperiode im Sommer hat der amtierende Pokalsieger genutzt, um den Kader mit Spielern wie Simon Tibbling, Jakob Ankersen und Bicolai Brock-Madsen zu verstärken. So will der Pokalsieger optimal auf die sechs Spiele vorbereitet sein.

„Wir haben mehr hochklassige Spieler im Kader als in der Vergangenheit. Viele unserer Profis können mehrere Positionen spielen. Das stimmt uns zuversichtlich für die kommenden Aufgaben“, so Søren Pedersen.

Bei den europäischen Auftritten geht es für die Klubs nicht nur um viel Geld, sie müssen auch um die Gunst der Zuschauer kämpfen. Alle Spiele finden jeweils am Donnerstag statt.

So treten beispielsweise am Donnerstag ab 21 Uhr Randers gegen AZ Alkmaar und Brøndby gegen Sparta Prag an.

Vorher kommt es ab 18.45 Uhr zu den Duellen zwischen dem FC København und Slovan Bratislava sowie dem FC Midtjylland gegen Ludogoretz.

Randers hat sich durch den dänischen Pokaltitel für den europäischen Wettbewerb qualifiziert. Finalgegner war SønderjyskE. Foto: Henning Bagger/Ritzau Scanpix

„Ich wünsche mir Anerkennung für unsere sportlichen Leistungen mit Randers. Wir haben gezeigt, dass wir einen guten Fußball spielen und dass wir mit großen Mannschaften mithalten können. Zuletzt gegen Galatasaray Istanbul, die wir fast aus dem Wettbewerb geworfen hätten. Wir haben sowohl in Europa als auch in der Superliga bewiesen, dass wir ein gutes Team sind, das guten Fußball spielt. Ich hoffe, dass die Zuschauer das sehen“, sagt Søren Pedersen.

Brøndby-Trainer Niels Frederiksen weiß, worauf es ankommt, um eine Gruppenphase erfolgreich abzuschließen. Das Kunststück gelang ihm 2014 mit Esbjerg.

„Wenn ich zwei Dinge nennen müsste, dann wären dies Qualität und Cleverness. Man muss wohlüberlegt agieren. Das Niveau, auf das wir hier treffen, ist in der Regel höher als in der Superliga“, sagt Niels Frederiksen. „Die Spannung und die Intensität sind auch eine ganz andere in diesen europäischen Spielen. Die Gruppenphase wird in sechs Spielen entschieden, wohingegen man in der Superliga 32 Partien bestreitet. Da ist jeder einzelne Punkt wesentlich wichtiger in der Endabrechnung.“

Modus in der Gruppenphase

Europa League mit Brøndby und FC Midtjylland

Gespielt wird in acht Gruppen à vier Teams. Die Gruppenersten ziehen direkt ins Achtelfinale der Europa League ein.

Die Gruppenzweiten müssen gegen eines der drittplatzierten Teams aus der Champions League antreten. In Hin- und Rückspiel entscheidet sich, wer einen Platz im Achtelfinale bekommt.

Die Drittplatzierten aus der Europa League spielen gegen eines der zweitplatzierten Teams aus der Conference League um einen dortigen Platz im Achtelfinale.

Conference League mit dem FC København und Randers FC

Es wird ebenfalls in acht Gruppen à vier Teams gespielt. Die Gruppenersten ziehen ins Achtelfinale ein. Die Zweitplatzierten treffen auf eines der drittplatzierten Mannschaften aus der Europa League. Der Sieger aus Hin- und Rückspiel zieht ins Achtelfinale der Conference League ein.

Für alle weiteren Teams ist der Wettbewerb beendet.

Mehr lesen