Radsport

Dänischer Weltmeister im Kampf gegen die Uhr

Dänischer Weltmeister im Kampf gegen die Uhr

Dänischer Weltmeister im Kampf gegen die Uhr

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Johan Price-Pejtersen war im Kampf gegen die Uhr nicht zu schlagen. Foto: David Stockman/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Talentmasse scheint unendlich. Zum vierten Mal in Folge ist ein dänischer Radsportler U23-Weltmeister im Einzelzeitfahren geworden.

Johan Price-Pejtersen hat bei den Radsport-Weltmeisterschaften in Belgien das Einzelzeitfahren der U23-Klasse gewonnen.

Der 22-jährige Däne konnte sich knapp zwei Wochen nach dem EM- auch den WM-Titel sichern, als er nach 30,3 Kilometern im Kampf gegen die Uhr zehn Sekunden schneller war als der zweitplatzierte Australier Lucas Plapp und elf Sekunden als der Belgier Florian Vermeesch.

Mads Würtz Schmidt war 2015 Weltmeister geworden, und von 2017 bis 2019 war Mikkel Bjerg bei der U23-WM nicht zu schlagen gewesen. 2020 fiel die WM aus.

Am Vortag hatte Kasper Asgreen bei den Erwachsenen eine Medaille um zwei Sekunden verpasst. Weltmeister wurde Titelverteidiger Filippo Ganna aus Italien, ihm folgten die beiden belgischen Lokalmatadoren Wout van Aert und Remco Evenepoel. Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar aus Slowenien lag als Zehnter deutlich zurück.

Mehr lesen