BADMINTON

Blichfeldt und Antonsen im WM-Viertelfinale

Blichfeldt und Antonsen im WM-Viertelfinale

Blichfeldt und Antonsen im WM-Viertelfinale

hdj
Basel
Zuletzt aktualisiert um:
Mia Blichfeldt jubelt nach einem wahren Krimi. Foto: Arnd Wiegmann/Reuters/Ritzau Scanpix

Die beiden dänischen Einzelspieler haben ihre Drittrundenpartien äußerst knapp gewonnen.

Mia Blichfeldt spielte eines der längsten und engsten Matches, die es bisher bei dieser Weltmeisterschaft gegeben hat.

Mit einer starken Leistung warf sie die an fünf gesetzte Inderin Saina Nehwal mit 15:21, 27:25 und 21:12 aus dem Turnier und wehrte dabei zwei Matchbälle ab.

In der Runde der letzten acht trifft die 22-Jährige auf Chen Yufei aus China.

Volle Konzentration auf den Sieg: Anders Antonsen Foto: Toshifumi Kitamura/Ritzau Scanpix

Anders Antonsen gewann sein Match gegen Kanta Tsuneyama mit 23:21 und 21:18.

Der an fünf gesetzte Däne legte los wie die Feuerwehr und führte im ersten Satz mit 13:1, doch der Japaner wehrte sich und hatte beim Stand von 20:21 einen Satzball, den Antonsen abwehren konnte.

Auch der zweite Durchgang war hart umkämpft, doch am Ende zeigte Antonsen die stärkeren Nerven und setzte sich durch. Im Viertelfinale trifft er nun auf den an drei gesetzten Chinesen Chen Long.

Mehr lesen