Handball

Mit ganzem Herzen dabei

Mit ganzem Herzen dabei

Mit ganzem Herzen dabei

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Torben Sørensen behält, wie ein Torwart, stets den Überblick. Foto: Sven Sörensen

Torben Sørensen liebt den Adrenalinkick nach Siegen / Teil 1 des Interviews mit dem TMT-Trainer

TM Tønder-Trainer Torben Sørensen ist einer der Menschen, die ihren Job aus leidenschaftlicher Überzeugung und mit viel Herzblut bewältigen. „Der Nordschleswiger“ traf den sympathischen Trainer in der Handball-Halle in Tondern. Ein Ort, an dem er sich einfach wohlfühlt.


Seine Spieler konnten dieses Jahr ihr letztes Spiel gewinnen und führen somit die Tabelle der 1. Division an. Mit der Situation sind natürlich die Spieler, die treuen Fans und der Trainer-Stab richtig zufrieden. Aber in Tondern bleibt man bodenständig.


„Mir hat natürlich so einiges dieses Jahr schon gefallen. Unsere Trainingskultur empfinde ich als noch intensiver als in der Vorsaison. Und dass wir immer an unseren festgelegten Ambitionen festhalten. Mit den gesammelten Punkten bin ich auch generell zufrieden. Zumal wir einige Spiele gewonnen haben, die wir nicht unbedingt gewinnen hätten müssen und umgekehrt.“

Ein Trainer ist meistens sehr gestenreich bei einem Spiel. Foto: Sven Sörensen

Der augenblickliche Platz an der Sonne lässt Torben Sørensen auch nicht den Boden unter den Füßen verlieren. Zu viele noch ausstehende Spiele und zu viele nicht beeinflussbare Faktoren können sich hier noch negativ einspielen. Für ihn ist und bleibt das Ziel, unter die ersten drei Mannschaften zu kommen. Der Erste der 1. Division steigt direkt in die Liga auf, während Platz zwei und drei eine Chance bei Relegationsspielen gegen Teams aus der Liga bekommen.

Kick

Torben Sørensen legt sehr viel Wert darauf, dass die Arbeit im Team erledigt wird und ist sehr neugierig darauf, wie die verschiedenen Individualisten ihre Aufgaben erfüllen. Auf die Frage, wieso er denn überhaupt Trainer geworden ist, antwortet er mit einem Lächeln: „Es ist der Adrenalin-Kick beim Gewinnen und Dinge weiterzuentwickeln. Die verschiedenen Egos dazu zu bringen, als Einheit aufzulaufen.“


Seine Strategien und technischen Fertigkeiten beherrscht Torben Sørensen, der sich die höchste Trainer-Lizenz in Dänemark durch viele Seminare und Fortbildungen erworben hat. Doch auch andere Trainer, insbesondere Trainer von TM Tønder inspirieren ihn. „Ich bin nicht so vermessen, dass ich glaube, fertig ausgebildet zu sein.“
Im letzten Teil des Interviews lesen Sie über Team-Weiterentwicklung, die Handball-WM, einen Werkzeugkasten und die Stimmung im Team.

Mehr lesen