HANDBALL

Missglückte Generalprobe für SønderjyskEs Handballer

Missglückte Generalprobe für SønderjyskEs Handballer

Missglückte Generalprobe für SønderjyskEs Handballer

hdj
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Frederik Børm bei einer seiner wenigen gelungenen Aktionen. Foto: Karin Riggelsen

Die Handballer von SønderjyskE haben ihr letztes Vorbereitungsspiel gegen Ribe-Esbjerg mit 25:29 (12:16) verloren.

Der Ligakonkurrent Ribe-Esbjerg hatte gestern erst gegen TM Tønder gespielt und mit 28:23 gewonnen. Doch von Müdigkeit war bei ihnen nichts zu spüren. Sie gingen schnell in Führung und hielten diese bis zum Ende.

Trainer Kasper Christensen hatte sich bisher mit der Vorbereitung sehr zufrieden gezeigt. Die Defensiv stehe stabil, im Angriff gebe es noch schwingende Leistungen. Daran hat sich nach dem heutigen Spiel nichts geändert. Die Offensive muss vor dem Ligastart zulegen. Zu viele offene Würfe wurden vergeben, und das bestrafte Ribe-Esbjerg eiskalt.

„Ribe-Esbjerg war heute einfach einen Tick besser im Abschluss. Wir haben gut nach vorne gespielt und Aaron Mensing oft in aussichtsreiche Positionen gebracht. Wir sind heute an unseren Abschlüssen und einem sehr guten Torwart gescheitert", erzählte Trainer Kasper Christensen nach dem Spiel.

Die Startformation scheint für den Saisonbeginn zu stehen; SønderjyskE begann erneut mit Christian Jensen und Mikkel Hansen auf den Außenpositionen, Oskar Sunnefeldt als Spielmacher sowie Jon Lindenchrone Andersen und Aaron Mensing im Rückraum. Am Kreis ist Frederik Børm momentan vor Neuzugang Sveinn Johannsson gesetzt.

Der gegen TM Tønder noch so stark aufspielende Christian Jensen blieb in der ersten Halbzeit blass auf außen. Tore fielen überwiegend aus dem Rückraum durch Aaron Mensing. Auch Jon Lindenchrone Andersen suchte oft den Abschluss, traf aber selten.

Doch neben der holprigen Offensive zeigten sich heute auch die Defensive zeitweise löchrig. Knapp war es nie, die meiste Zeit lag SønderjyskE mit fünf bis sechs Toren zurück. Trainer Kasper Christensen ist trotzdem optimistisch: „Ich bin mit der Vorbereitung zufrieden. Wir sind noch nicht bei 100 Prozent, aber es ist ja auch noch etwas Zeit bis zum ersten Pflichtspiel. Wir werden nächste Woche ein paar Dinge justieren."

Die Saison beginnt für SønderjyskE mit einem Pokalspiel in Ringsted am Montag, 26. August.

Oliver Eggert beim Abschluss Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen