Fussball

Kroon verlässt Dänemark

Kroon verlässt Dänemark

Kroon verlässt Dänemark

Timo Fleth
Timo Fleth Volontär
Herning
Zuletzt aktualisiert um:
Zum europäischen Abenteuer der Hellblauen hat auch Simon Kroon maßgeblich mit beigetragen. Foto: Karin Riggelsen

Die Zeit bei den SønderjyskE-Fußballern war für Simon Kroon die erfolgreichste in Dänemark. Der 25-Jährige geht nach dem unglücklichen Intermezzo beim FC Midtjylland zurück nach Schweden und für Östersund FK auf Torejagd.

Rechnet man die Ausleihe im vergangenen Winter mit, hat Simon Kroon nur gut anderthalb Jahre bei den SønderjyskE-Fußballern zugebracht und hat dennoch einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der technisch versierte Offensivspieler hat nach der glorreichen Vizemeisterschaft mit den Hellblauen beim FC Midtjylland nie wirklich Fuß gefasst. Eine Reihe hartnäckiger Verletzungen hat zudem für ein halbjähriges Gastspiel als Leihspieler in der vergangenen Rückserie bei den Hellblauen gesorgt. Doch wirklich durchsetzen und seine alte Leistungsstärke wiederfinden konnte Kroon auch nicht. Nun geht der weg des 25-Jährigen für die kommenden dreieinhalb Jahre zurück in die Heimat zu Östersunds FK.

"Von all den Alternativen die ich bei meiner Abkehr von Dänemark gehabt habe, war Östersund die klar beste Adresse", so ein über die geklärte Zukunft glücklicher Simon Kroon.

Die Schweden haben in der vergangenen Spielzeit insbesondere in der Europa League von sich reden gemacht, als erst nach der überstandenen Gruppenphase gegen Arsenal in den K.O.-Spielen Schluss gewesen ist. Derzeit belegt Östersunds FK Platz fünf in der ersten schwedischen Liga.

Mehr lesen