Fussball

Der erste Test ging in die Hose

Der erste Test ging in die Hose

Der erste Test ging in die Hose

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Emil Frederiksen erzielte das einzige SønderjyskE-Tor. Foto: Claus Fisker/Ritzau Scanpix

Gut einen Monat vor dem Superliga-Auftakt sind die SønderjyskE-Fußballer noch ein gutes Stück von der Form entfernt, die den Hellblauen in der Schlussphase der vergangenen Saison den Klassenerhalt und den Pokalsieg einbrachte.

Pokalsieger SønderjyskE hat im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung einen schwachen Auftritt hingelegt und musste sich Superliga-Absteiger Silkeborg IF mit 1:3 geschlagen geben.

„Aus einer taktischen Perspektive bin ich mit der ersten Halbzeit wahnsinnig unzufrieden“, meint SønderjyskE-Trainer Glen Riddersholm, dessen Mannschaft mit dem 0:2-Rückstand noch gut bedient war: „Wir haben das Wichtigste vergessen, das Pressing. Den Willen möchte ich den Spielern nicht absprechen, aber wir haben keine Struktur gefunden, und die kollektive Disziplin hat gefehlt. Das wurde in der zweiten Halbzeit markant besser.“

Silkeborg IF war die klar spielbestimmende Mannschaft und konnte durch einen Sonntagsschuss von Mark Brink (24.) und einen mustergültig herausgespielten Treffer von Emil Holten (33.) mit 2:0 in Führung gehen. Die Halbzeitführung hätte auch höher führen können, wobei SønderjyskE auch klare Möglichkeiten vergab.

Torwart Lawrence Thomas machte einen guten ersten Eindruck und war bei den Gegentreffern machtlos, wäre aber fast in die Rolle des Torvorbereiters gerutscht. Sein optimaler Abschlag spielte Peter Christiansen völlig frei, doch der SønderjyskE-Stürmer schoss alleine vor dem gegnerischen Schlussmann am Tor vorbei.

Glen Riddersholm wechselte zur Halbzeitpause komplett durch. Die zweite Elf gab eine weitaus bessere Figur als die erste ab, riss das Spiel an sich und konnte nach einer Vorlage von Marc Dal Hende durch Emil Frederiksen verkürzen, doch nach einer Unachtsamkeit zum 1:3 verflachte das Spiel wieder.

SønderjyskE musste ganz ohne Anders K. Jacobsen, Mads Hansen, Jeppe Simonsen und Pierre Kanstrup auskommen und verzichtete auch auf Neuzugang Nicolai Flø, da noch kein negativer Corona-Test vorlag.

SønderjyskE - Silkeborg IF (0:2) 1:3

0:1 Mark Brink (24.), 0:2 Emil Holten (33.), 1:2 Emil Frederiksen (55.), 1:3 Anders Dahl (80.)

SønderjyskE: Lawrence Thomas (46.: Nikola Mirkovic) – Patrick Banggaard (46.: Isak Oli Olafsson), Marc Pedersen (46.: Stefan Gartenmann), Mads Winther (46.: Mads Steenberg) – Alexander Bah (46.: Jannick Liburd), Julius Eskesen (46.: Emil Frederiksen), Rasmus Vinderslev (46.: Victor Mpindi), Mads Albæk (46.: Roni Arabaci), Johan Absalonsen (46.: Marc Dal Hende) – Rilwan Hassan (46.: Haji Wright), Peter Christiansen (46.: Bastian Toelhøj).

Mehr lesen

Leserbrief

Ditte Rieder
„Bist du Vater? - Dann hast du keine Rechte auf dein Kind“