Kunst

Am Pfingstsonnabend geht es los

Am Pfingstsonnabend geht es los

Am Pfingstsonnabend geht es los

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Das Kunstmuseum in Tondern bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Foto: Archiv: Elise Rahbek

Die Museen des Verbandes Museum Sønderjylland öffnen nach der Corona-Pause wieder ihre Türen. Am Pfingstsonnabend sind Besucher wieder willkommen. Nur das Kunstmuseum in Tondern bleibt noch verwaist.

Für das kulturhistorische Museum und Dröhses Haus in Tondern sowie das Marschenmuseum Hoyer Mühle findet die Wiederöffnung nach der Corona-Pause am Sonnabend, 30. Mai, um 10 Uhr statt. Ausnahme im Verband „Museum Sønderjylland“ ist das Kunstmuseum in Tondern, wo sich eine neue Ausstellung anlässlich des 100. Jahrestages der Grenzziehung erst im Aufbau befindet.

100-Jahr-Ausstellung

Die Schau „Medgang & modgang – udvekslinger mellem dansk og tysk kunst“, die in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Brundlund Schloss durchgeführt wird, wird über die Zusammenarbeit, die Strömungen und den Austausch der deutschen und dänischen Kunstszene in den Jahren 1820 bis 1920 erzählen, teils geprägt von Freundschaft, aber auch von Feindschaft. Das Kunstmuseum in Tondern übernimmt den historischen Teil, in Apenrade/Aabenraa geht es um zeitgenössische Künstler aus Deutschland und Dänemark. Die Eröffnung ist bis auf Weiteres verschoben worden.

Am 11. Juni geht es wieder im Museum Holmen in Lügumkloster los. Foto: Archiv: Elise Rahbek

Das Museum Holmen wird erst am 11. Juni wieder Besucher empfangen. Die aktuelle Ausstellung (Grænse-Grenze) ist aufgrund der mehrwöchigen Schließung bis zum 9. August verlängert worden. Dort präsentieren 31 dänische und deutsche Künstler ihre Werke zum übergeordneten Thema Grenze.

Mehr lesen