Suchaktion

Nun gibt es Gewissheit für die Familie von Gebbe List Petersen

Nun gibt es Gewissheit für die Familie von Gebbe List Petersen

Nun gibt es Gewissheit für die Familie von Gebbe L. Petersen

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Suchaktion war erfolglos. Foto: Uwe Iwersen/JV

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Polizei hat nach sechs Wochen die Suche nach der Vermissten eingestellt, da ihre Leiche an der jütischen Westküste aufgefunden wurde.

Gebbe List Petersen aus Tondern wird seit Mittwoch, 21. Februar, vermisst. Sechs Wochen später gibt es nun für ihre Familie traurige Gewissheit. 

Die Polizei teilt mit, dass es sich bei der Person, die am Montag vor Ostern am Strand von Ferring an der jütischen Westküste in der Kommune Lemvig tot aufgefunden wurde, um Gebbe List Petersen handelt.

Die 74-Jährige hatte am Morgen des 21. Februars ihren Wohnsitz in niedergeschlagener Gemütsverfassung verlassen. Am Morgen danach wurde ihr Auto auf dem Parkplatz der alten Schleuse in Hoyer (Højer) gefunden.

Eine großangelegte Suchaktion der Polizei, der Heimwehr sowie der Bereitschaftsbehörde mit Hubschraubern, Drohnen, Spürhunden, Booten, Tauchern und Wassersuchhunden brachte nicht den erhofften Erfolg. 

Mehr lesen

wort zum Sonntag

Hauptpastorin Dr. Rajah Scheepers der Sankt Petri Kirche, Die deutschsprachige Gemeinde in der Dänischen Volkskirche
Rajah Scheepers
„Staatsbürgerschaften“