Deutsche Minderheit

Höchstmarke an Vorschülern

Höchstmarke an Vorschülern

Höchstmarke an Vorschülern

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Bonni Rathje-Ottenberg am Frühlings-Messestand der LAS. Foto: Rahbek

Für die kommende Vorklasse der Ludwig-Andresen-Schule liegen bislang 22 Anmeldungen vor. Monika Hansen übernimmt die Vorschüler.

„Das ist ein schönes Gefühl“, sagt die Schulleiterin der Ludwig-Andresen-Schule, Bonni Rathje-Ottenberg, mit Blick darauf, dass für die kommende Vorklasse 22 Anmeldungen vorliegen. Sollte es schon mal in der mehr als 70-jährigen Geschichte der Ausbildungsstätte eine entsprechend hohe Anzahl von Vorschülern gegeben haben, liegt diese viele Jahre zurück. Lehrerin Maren Rowald Petersen unterrichtet seit 1984 an der LAS, und in dieser Zeitspanne hat es noch nie eine entsprechend große Vorklasse gegeben, wie sie berichtet hat.

„Wir müssen im Klassenraum ein wenig umbauen und nehmen Schränke raus, um Platz zu schaffen. Wir freuen uns auf die große Gruppe“, so die Schulleiterin. Sie berichtet, dass aufgrund der Größe der Klassengemeinschaft nahezu alle Stunden doppelt besetzt werden. „Wir wollen die Gruppe nicht teilen, und mit der Doppelbesetzung erhalten wir ein hohes Maß an Flexibilität“, so Bonni Ottenberg, die der Auffassung ist, dass es sich um einen geburtenstarken Jahrgang handelt.
In der jetzigen Vorklasse werden elf Kinder unterrichtet, und im Jahr zuvor wurden 16 Anfänger eingeschult.

„Im Durchschnitt haben wir steigende Zahlen. Wir sind froh, dass wir in den vergangenen Jahren zweistellige Einschulungszahlen gehabt haben. Vorher sah es anders aus, und wir hatten einstellige Zahlen“, erläutert die Schulleiterin. Die neuen Vorklässler, unter denen es mehrere Zwillinge gibt, besuchen gegenwärtig die deutschen Kindergärten in Tondern und Jeising, und es gibt auch Zugänge von außerhalb. Derzeit werden 130 Schüler an der LAS unterrichtet, und nach den Sommerferien werden es ungefähr 134 sein.

Da sich Vorschulleiterin Christiane Kirch zu einem Sabbatjahr entschieden hat, übernimmt Monika Hansen die Leitung. Sie ist in den deutschen Einrichtungen keine Unbekannte, da sie den Kindergartenkindern bekannt ist und die Leitung im Freizeitclub innehat. „Das ist ein schöner Übergang für die Elternschaft, und Monika kennt die Kinder“, so die Schulleiterin.

Mehr lesen