Marsksti

Frühstart für neues Wandernetz

Brigitta Lassen
Brigitta Lassen Lokalredakteurin
Legan/Lægan
Zuletzt aktualisiert um:
Die gepunktete Linie zeigt den Verlauf der Marschweges. Foto: Tøndermarsk Initiativet

Als Testversion wird der Marsksti am Freitag eingeweiht. Abmarsch ist vom Schöpfwerk in Legan.

Nicht die ganzen 54 Kilometer müssen, aber können am kommenden Freitag abmarschiert werden, wenn der neue Marsksti als Testversion ausgehend vom Schöpfwerk in Legan in Gebrauch genommen wird. Der Wanderweg ist Teil des Projekts Tonderner Marschinitiative. Er führt von Legan über Ruttebüll und Siltoft bis nach Hoyer und von dort weiter nach Emmerleff, Hoyer und Mögeltondern nach Tondern. Auf den ersten ca. sechs Kilometern geht es von Legan bis nach Ruttebüll. Von Legan bis Hoyer müssen circa 22 km gewandert werden.

Wer nicht die gesamte Testversion marschieren will (das würde man vor Einbruch der Nacht auch nicht schaffen), kann einen der Shuttlebusse besteigen, die zwischen Ruttebüll, Tondern und der alten Schleuse in Hoyer den ganzen Nachmittag pendeln. Sie bringen die Teilnehmer zurück nach Legan zu ihren Autos. Im Sommer 2019 soll der Wanderweg durch die Marschen ganz fertig sein. Er soll als solcher schon begehbar und mit mehr als 500 Infotafeln ausgestattet. Informationspunkte am Schöpfwerk in Legan, der Mühle in Hoyer und der Wiedauschleuse müssen noch eingerichtet werden.

Hier können sich die Wanderer Einblicke in die Kulturlandschaft verschaffen, die vor der Entwässerung regelmäßig vom Wasser überschwemmt wurde. Die Orte Ruttebüll und Nordermühle sind die einzigen in Dänemark, die auf einem Deich gebaut wurden. Wanderer, die oft entlang der Wiedau entlanglaufen, werden hier auch den hohen Himmel erleben, einer der größten Sehenswürdigkeiten der Marsch, meinen die Einheimischen.

Der Startschuss am Freitag fällt um 13 Uhr, erst mit Reden von Bürgermeister Henrik Frandsen und Direktor Henrik Tvarnø vom A.P. Møller og Hustru Chastine Mc Kinney Fonds til almene Formål. Um 13.20 Uhr geht es los. Des Terrain ist für Kinderwagen ungeeignet. Es wird geraten, festes Schuhwerk und ein bisschen Verpflegung in flüssiger und fester Form mitzubringen. Beim Start gibt es Sprudel, Obst und Snacks.

Mehr lesen